6.800 Unterschriften gegen Tierversuche

In Mienenbüttel finden unter anderem Tierversuche an Hunden statt. (Foto: pr)
Neuwiedenthal/Mienenbüttel Die Bürgerinitiative „Lobby pro Tier“ protestiert seit langem gegen Tierversuche, die das Unternehmen Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in seinem Labor in Mienenbüttel vornimmt. Die Firma mit Hauptsitz in Neuwiedenthal experimentiert in Mienenbüttel an Mäusen, Hunden und Affen. Die Aktivisten von „Lobby pro Tier“ wollen erreichen, dass die LPT die Versuche einstellen muss. Dafür haben sie jetzt 6.800 Unterschriften gesammelt und im Rahmen einer Informationsveranstaltung zum Thema „Forschung ohne Tierqual – Tierversuche sind ersetzbar!“ vor Kurzem dem niedersächsischen Landtagsabgeordneten Heiner Scholing (Die Grünen) übergeben, der versprach, sie an das zuständige Ministerium in Hannover weiterzugeben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.