500 Leute kamen mit

In seinem Arbeitszimmer verbringt Jürgen Lohse viel Zeit am Computer, um neue Ausflugsziele zu suchen und die Route zu planen. „Früher bin ich nie mit der Bahn gefahren. Heute kenne ich alle Fahrpreise auswendig“, sagt der ehemalige Taxifahrer.

Vor einem Jahr gründete Jürgen Lohse die Freizeitgruppe Süderelbe

Seit einem Jahr klingelt Jürgen Lohses Telefon so oft wie nie zuvor. Drei bis fünf Anrufe würde er täglich bekommen, erzählt der Initiator der „Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation“. Manchmal sind es bis zu zehn Personen täglich, die sich telefonisch für eine der Touren oder Treffen anmelden möchte, die Lohse seit dem 11. Dezember 2011 organisiert. Bisher hat der umtriebige Rentner etwa 30 Ausflüge mit insgesamt 500 Teilnehmern veranstaltet. Über den Erfolg ist er selbst verblüfft. „Das hätte ja keiner erwartet“, sagt Lohse.
Ursprünglich hatte der Neugrabener einfach keine Lust mehr, alleine die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Da er seine Frau und Freunde nicht immer überreden konnte, ihn zu begleiten, suchte er eine andere Lösung. Ein Bericht im Elbe Wochenblatt über die Freizeitgruppe Elbvororte brachte Lohse schließlich auf die Idee, auch selbt eine solche Gruppe zu gründen.
Doch zunächst gab es Gegenwind aus dem Stadtteil. „Einige Vereine waren nicht glücklich über die Gruppe. Sie meinten: ,Das wird doch eh nichts’. Aber ich habe ihnen das Gegenteil bewiesen“, sagt Lohse lächelnd. Heute kooperiert er sogar mit verschiedenen Einrichtungen.
Lohses Konzept ist denkbar einfach: Er plant Ausflüge und Führungen, etwa in den Schmetterlingsgarten oder die Fernsehenstudios des Norddeutschen Rundfunks. Mitkommen kann jeder, der möchte – kostenlos, unverbindlich und ohne einem Verein beitreten zu müssen. Die Teilnehmer zahlen lediglich Fahrt- und Eintrittskos-ten selbst. „Ich sehe viele Dinge die ich vorher nie gesehen hätte“, freut sich der 67-Jährige.
Ganz schön aufgeregt sei er gewesen, als er zum ersten Mal am üblichen Treffpunkt vor dem Süderelbe Einkaufszentrum auf seine Gruppe wartete. Damals wollten 25 Personen mit ins Zusatzstoffmuseum am Großmarkt. „Ich war schon eine halbe Stunde vorher da und hatte Angst, dass niemand auftaucht. Und dann kamen sie alle“, erinnert er sich. Seitdem sind seine Touren fast immer ausgebucht.
Das einjährige Bestehen seiner Freizeitgruppe feiert Lohse mit geladenen Gästen am Dienstag, 11. Dezember. Der nächste Ausflug ist für Mittwoch, 23. Januar geplant. Dann geht es ins Miniaturwunderland in der Speicherstadt. Anmeldung: Tel.702 52 77.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.769
Jürgen Lohse aus Neugraben | 06.12.2012 | 12:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.