3.000 Badegäste sprangen ins Wasser

Der damalige stellvertretende Bürgermeister Ernst Steeger ließ es sich nicht nehmen, das Freibad am 29. Juni 1962 mit einem Sprung vom Fünf-Meter-Turm zu eröffnen. (Foto: Gemeinde Neu Wulmstorf)

Vor 50 Jahren wurde das Freibad Neu Wulmstorf eröffnet –
Gemeinde feiert Jubiläum mit Ausstellung und Fest

von Anna Sosnowski

Kühl war es und wolkig, als das Neu Wulmstorfer Freibad vor fast 50 Jahren zum ersten Mal seine Tore öffnete. Dennoch kamen am 29. Juni 1962 rund 3.000 Besucher, um in das erste und einzige Wasser- becken unter freiem Himmel im Hamburger Süden und Umland zu springen – trotz frösteliger 15 Grad Wassertemperatur. „Damals wurde das Wasser noch nicht beheizt. Das kam erst Ende der 70er Jahre“, berichtet Dagmar Müller-Staats, die Archivarin der Gemeinde. Sie hat sich intensiv mit der Geschichte des Bads in der Heidesiedlung befasst und zum Jubiläum eine Ausstellung im Rathaus, Bahnhofstraße 39, organisiert.
Dort sind ab Donnerstag, 21. Juni, einen Monat lang Fotos und Gegenstände von damals zu sehen. „Die Baufirma hat der Gemeinde ein Album mit Bilder aus der Bauzeit geschenkt. Sie zeigen die Entwick-lung vom unbebauten Gelände bis zur Eröffnung sehr schön“, erklärt die Archivarin. Info-Tafeln zur Geschichte des Freibads und Zeitungsartikel ergänzen die Ausstellung. Zusätzlich gibt es historische Objekte der Lebensrettung von der Neu Wulmstorfer DLRG zu sehen. „Darunter ist die erste Schwimmmeistermütze. Damals hat man noch Uniform getragen“, sagt Müller-Staats schmunzelnd.
Sie ist beeindruckt von dem Freibad-Bau. „Ich finde es ausgesprochen bemerkenswert, dass ein Projekt dieser Größenordnung damals in einer so kleinen Gemeinde überhaupt ins Auge gefasst wurde“, sagt sie. Schließlich habe der Bau rund eine Million Euro gekostet – nicht zuletzt weil das Freibad über eine für Wettkämpfe geeignete 50-Meter-Bahn und ein Lehrschwimm- becken verfügen sollte. Ohne Unterstützung von Land und Bund wäre das nicht möglich gewesen, so Müller-Staats.
Beeindruckend sind auch die Besucherzahlen von damals. „Es war nicht ungewöhnlich, dass schon kurz nach der Saisoneröffnung der 100.000. Besucher gezählt wurde. Davon können wir heute nur träumen“, sagt die Archivarin. Durchschnittlich besuchen jetzt etwa 70.000 Menschen das Freibad pro Saison. Ist das Wetter im Sommer nicht gut, sinkt ihre Zahl dramatisch.
Gefeiert wird das Jubiläum, das mit dem 50-jährigen Bestehen der zeitgleich gegründeten Neu Wulmstorfer DLRG zusammenfällt, mit einem großen Freibadfest am 21. Juli.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.