Pressemitteilung Langnese TENNIS CUP 2013

  Es waren fast 100 Teilnehmer in 14 Konkurrenzen im Einsatz, die in vielen spannenden Matches insgesamt über 180 Bälle brauchten. Aber der Langnese TENNIS CUP 2013 auf der schönen Anlage von SV Este hatte auch in diesem Jahr wieder vieles zu bieten. Insgesamt besuchten rund 350 Zuschauer die schöne Tennisanlage in Hamburgs Süden.

Neben dem leckeren Catering und einem tollen Rahmenprogramm mit Abschlussparty war es vor allem die familiäre Atmosphäre, welche die Spielerinnen und Spieler bei strahlendem Sonnenschein in der Turnierwoche begeisterten. So gibt es bereits jetzt eine Anmeldeliste für das Event im nächsten Jahr. Erstmals wurde der Langnese TENNIS CUP als sogenanntes LK-Turnier ausgetragen, was von den Teilnehmern begeistert angenommen wurde. Es meldeten Tennisspieler u.a. aus Frankfurt, Hamburg, Stade und zahlreichen umliegenden Vereinen. In der Herren-Konkurrenz besiegte Peter Maximilian Krüger vom TC Wiepenkathen im Halbfinale den top-gesetzten Victor Richter vom Harburger TB bevor er Fabian Stahmer (SV Este) im Finale in zwei Sätzen schlug. Die Herren 30-Konkurrenz wurde von den beiden Oberliga Hamburg-Spielern Thomas Stahmer und Georg Pfaff (beide SV Este) bestimmt. Im Finale siegte Thomas verdient mit 6:1, 6:2 gegen seinen Mannschaftskameraden. Im Endspiel der Herren 40 standen sich die beiden Finkenwerder Olaf Henningsen und Titelverteidiger Bernd Schröder gegenüber. Hier gelang es Olaf Henningsen in einer "Night Session" unter Flutlicht erstmals den Langnese TENNIS CUP zu gewinnen. In der mit Spannung erwarteten Herren 50-Konkurrenz zogen die beiden favorisierten Spieler vom SC Condor ins Finale ein. Dieses gewann Thorsten Kolbe, Nummer 51 der DTB-Rangliste (Herren 50), gegen seinen Doppelpartner Norman Goßmann in einem hochklassigen Finale. Die beiden Nordliga-Spieler gewannen auch in der Doppel-Konkurrenz Herren 50 gegen Stefan Eckelmann (SV Este) und Frank Jachenholz (TV Bad Bramstedt). Bei den Herren 55 gewann der leicht favorisierte Peter Sinn (SV Blankenese) vor Peter Rathjens (Buxtehuder TC) - während Heinrich Lancker (Neugrabener TC) in der Konkurrenz Herren 60 siegte. Im Finale bezwang er Peter Urbschat (TV Fischbek) mit 7:6, 6:2. In einem umkämpften Herren 65-Teilnehmerfeld besiegte Dietrich Kuhnke (SV Halstenbek-Rellingen) im entscheidenden Gruppenspiel Oskar Stehr (HTuHC) und sicherte sich somit den Langnese TENNIS CUP. Neben den zahlreichen Herren-Konkurrenzen wurde auch in einigen Damen-Konkurrenzen um Titel gespielt. Im Damen-Wettbewerb blieb Carola Barkow (Neugrabener TC) in ihren vier Gruppenspielen ungeschlagen und gewann vor Kerstin Tamke (ASC Estebrügge). Die Damen 40-Konkurrenz wurde von Katrin Dickhuth vom TC Nottensdorf dominiert, die sich im Finale gegen Astrid Kottke (TC Dollern) durchsetzte. Das Damen-Doppel entschieden Theresa Oellrich und Annika Poerschke auf der heimischen Anlage ungeschlagen für sich. Das Doppel der Damen 40 gewannen die favorisierten Spielerinnen Anke Tormählen und Petra Fritzler von TuS Finkenwerder.

Im Doppel der Herren besiegten Uli Eckelmann und Christian Rathjen (SV Este) die Youngsters Janis Götze und Tim M. von Kries (TC Jork) deutlich in zwei Sätzen. Auch der sogenannte Fun-Cup, welcher für Anfänger und Nicht-Punktspieler ins Leben gerufen wurde, fand großes Interesse. Hier gewann Frederik Heinrich vor Stephan Struve die hochwertige Trophäe.

"Wir werden das Turnier weiterentwickeln und freuen uns schon jetzt auf die Neuauflage im nächsten Jahr", so Turnierleiter Heiko Krink.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.