WAYNE HARKERS´ SEAWEED – ISLAND DANCEHALL

Wann? 03.02.2012 21:00 Uhr

Wo? Stellwerk, Hannoversche Straße 85, 21079 Hamburg DE
Hamburg: Stellwerk | Fr., 3. Feb., 21h
WAYNE HARKERS´ SEAWEED – ISLAND DANCEHALL
www.seaweed.de.com

Wayne Harker (voc/ perc/ guit), Olaf Pilger (p), Cecil Drackett (b),Raphael Stolarski (guit), Albrecht Balu (dr)

Island Dancehall nennt sich die Mixtur aus Afro, Calypso, Township-Jive, Reggae, Hip-Hop und Jazz. Urheber ist der südafrikanische Sänger, Komponist und Instrumentalist Harker. Modern, sozialkritisch und tanzbar - World pop at it's Best!

SEAWEED nennt sich Wayne Harker‘s Band aus Köln, deren Sound sich aus unterschiedli-chen Bausteinen zusammensetzt. Die aus 4 bis 9 Musiker bestehende Formation um den Sänger, Produzenten und Multiinstrumentalisten spielt einen lebensfreudigen Mix aus traditi-onellen Zulu-Gesängen, Calypso und Township-Jive, Reggae, Hip-Hop, Jazz und Funk mit einen Hauch Modernen Rhythmen, eingeflochten in einen extrem tanzbaren Sound namens Island Dancehall.
Facettenreich und hintergründig sind die Texte Harkers, deren politische Motivation sich aus der Geschichte seiner Heimat Südafrika erklärt. Geboren wurde er in einer verrufenen Ge-gend in Kapstadt. Im Alter von 14 Jahren bekam er sein erstes Schlagzeug. Wenig später ließ er sich auch am Xylophon ausbilden und begann, sich mit afrikanischen Rhythmen zu beschäftigen…
„In Südafrika zu leben, beeinflusste ganz offensichtlich meinen Musikgeschmack, die kultu-rellen Einflüsse waren enorm. Auf der einen Seite gab es die Afro-Beats, auf der anderen die europäischen und amerikanischen Musikstile.“
Seine ersten musikalischen Erfolge feierte Wayne als Teenager am Schlagzeug mit der Ethno-Pop Gruppe ÉVOID. Die Band hatte in den späten 80ern riesigen Charterfolg. In Süd-afrika erreichte Ihr Album „Évoid“ Nr. 1 in den Charts (vor Michael Jackson etc.!), die Gruppe erlangte Kultstatus und ging dort in die Musikgeschichte ein. Sie teilten die Bühne z.B. mit Miriam Makeba, Jaluka, Lady Smith Black Mbaso, usw. Als Pazifist hatte der mittlerweile sehr bekannte Musiker versucht, den Militärdienst in seiner Heimat zu verweigern.
Bis zu seiner Festnahme durch die Militärpolizei war Wayne über ein Jahr fahnenflüchtig. Zeitweise vom Militärdienst freigestellt spielte Wayne bei den nachfolgenden projekt, ASKA-RI, einer Band in der er als Drummer und Produzent aktiv war. Sie experimentierten mit Se-quenzern und Instrumenten, gelangten in die Top 10 der Süd- Afrikanischen alternativen Charts.
Bald verließ Wayne seine Heimat, schloss sich in London erneut den einstigen Évoid brü-dern an und tourte mit ihnen durch alle bekannten Londoner Clubs. Nach einer Deutschland-Tournee wurde ihm die Wiedereinreise nach England verweigert. Heute lebt Wayne Harker in Köln.
Im Köln wahr er beteiligt im zwei weitere erfolgreichen gruppen wie: SALLY DAVIS JR als Perkussionist- Drummer- WEA Records Hamburg-Release 1993. Anschliessend mit SKUNK ALL STARS als Musiker, Komponist und Produzent. Wolverine Records Deutschland-Release 2003.
Nun entschloss er sich, seine eigene Karriere zu verfolgen, gründete „Seaweed. .
Das afrikanische Einwanderungsland bringt im Moment immer wieder neue Bands heror, die internationalen Erfolg haben - so auch Seaweed. Ihre DebutPlatte war Ende Februar 2007 die CD der Woche von Funkhaus Europa. Worldpop at it's Best.
Vorraussichtlich wird im Sommer 2012 die lang erwarteten 2ten Cd Veröffentlicht.

SEAWEED - Pressestimmen
„In Südafrika bereits Superstar… brachte die Fans zum Tanzen“ WAZ Dortmund
„CD der Woche“ WDR Funkhaus Europa
„Fulminat ... atemberaubender Afrojazz … rhythmische Musik vom Feinsten!“ Kölner Stadt-anzeiger
„zu komplexen Rhythmen tanzte das Publikum bis in die Nacht“ Tageszeitung Bedburg
Eintritt: 12,- € /erm. 10,- e
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.