NotReally Bluesband - ein Phänomen aus Berlin in Harburg!

Wann? 27.10.2017 20:00 Uhr

Wo? KulturWerkstatt Harburg, Kanalplatz 6, 21079 Hamburg DE
NotReally Bluesband
Hamburg: KulturWerkstatt Harburg |
Die drei jungen Berliner, Anfang bis Mitte 20, sorgten in den vergangenen 12 Monaten in Berlins Szene für Aufregung: Sie spielen Musik die man so gar nicht mit ihrer Generation in Verbindung bringt – Blues Rock!

Aber was ist auch schon Blues Rock? Wenn man genau hin hört, entdeckt man sofort die zeitgenössischen Einflüsse der jungen Wilden. Wär ja auch komisch…. Außerdem hat der Blues sich immer bewegt und in Berlin sowies

Auf unzähligen Session und im harten Alltagsbetrieb der Berliner Live-Clubs, erspielten sich die jungen Männer in kurzer Zeit Respekt und Anerkennung und brachten das Publikum zum tanzen, schwitzen und trinken. Alte Blues-Opas und junge Austausch-Studentinnen aus aller Herren Länder sind sich einig: Die Jungs machen Spaß! Da ist dann egal, wie die Musik heißt.

Im Juni schaffte es die NotReally BluesBand als einziger Newcomer-Act der Szene auf das international besetzte Berlin Blues Festival 2016. Angespornt durch die gute Resonanz der letzten Monate, gingen die Jungs im Juli dann ins Studio und nahmen ihre erste CD mit den beim Publikum beliebtesten Eigenkompositionen auf. Nach eingen intensiven Tagen im Hot Milk Studio in Berlin, machte sich die Band Luft und zog erst mal auf Straßenmusik-Tournee quer durch Deutschland. Mit einem alten LT, einem Stromaggregat und ein paar Paletten Kidney-Bohnen für unterwegs, arbeiteten die Jungs sich zurück auf die Straße und in die Herzen vieler junger Mädchen.

Neben ihren eigenen Liedern, spielt die NotReally BluesBand auch Klassiker des Genres. Songs von ZZ Top, Eric Clapton und Johnny Winter werden mit erfrischend neuem Ansatz untergemischt. Vom Blues-Keller bis zum Studentenclub, vom Straßenfest bis zur Tattoo-Convention: Die Jungs passen überall hin

Eintritt 8 Euro
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.