Nöldekestraße 19 vermietet – Die Initiative 'Ja zur Nö' macht weiter!

Hamburg: Ja zur Nö | Mit Befremden mussten wir am vergangenen Mittwoch aus dem Elbe Wochenblatt erfahren (siehe Anhang), dass das seit ca. zwei Jahren leerstehende ehemalige Freizeitzentrum Nöldekestraße ab Juli 2012 vermietet werden soll.
Die für die Vermietung zuständige städtische Sprinkenhof AG hielt es augenscheinlich nicht für nötig, uns als Initiative 'Ja zur Nö', die sich seit Oktober letzten Jahres mit einem ausführlichen Nutzungskonzept, diversen Gesprächen mit den zuständigen Behörden sowie öffentlichen Aktionen intensiv für eine Wiedereröffnung des Gebäudes als selbstverwaltetes, unkommerzielles und soziales Zentrum engagiert hat, zuvor davon in Kenntnis zu setzen.

Auf Unverständnis stößt bei uns ins Besondere die Bemerkung des Vorstandssprechers der Sprinkenhof AG Henning Tants, dass von der Initiative Ja zur Nö bezüglich der Nutzung des Gebäudes "nie jemand angefragt" hätte. Wir fragen uns, wie es wohl in dieser Verwaltungsgesellschaft zugeht, wenn man sich dort nicht mehr an die zahlreiche Telefonate und direkten Begegnungen erinnern kann, bei denen wir unser Interesse an dem Gebäude zum Ausdruck brachten!

Unsere in den letzten Monaten immer größer gewordene Initiative wird sich durch das empörende Verhalten der Sprinkenhof AG nicht entmutigen lassen und sich auch weiterhin für ein selbstverwaltetes und unkommerzielles Soziales Zentrum in Harburg einsetzen.

Web: www.jazurnoe.wordpress.com
Mail: jazurnoe@googlemail.com
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
237
Manfred Hagel aus Harburg | 01.07.2012 | 00:38  
12
andreas breunig aus Harburg | 26.08.2012 | 11:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.