Unterkunft bewohnbar ab Ende April

Containerdorf auf dem Parkplatz Grün mit fünf Monaten Verspätung fertig

Monatelang standen Container auf dem Parkplatz Grün ungenutzt herum. Ende April sollen endlich die ersten Flüchtlinge einziehen.
Insgesamt 900 Menschen werden in dem Containerdorf auf einem ehemaligen Parkplatz nahe des HSV-Stadions untergebracht. Die Wohnunterkünfte an der Luruper Hauptstraße werden schon lange gebraucht, aber aufgrund von baulichen Mängeln konnte die Stadt diese nicht nutzen (das Elbe Wochenblatt berichtete). Es fehlten Nachweise über den erforderlichen Brandschutz.
Diese Probleme wurden nun gelöst: „In den Wohn- und Verwaltungscontainern wurden diverse Brandschutzelemente nachgerüstet“, so Christiane Kuhrt, Sprecherin des Hamburger Flüchtlingskoordinators. Unter anderem wurden Rauchschutztüren in den Fluren der Wohngebäude und neue Fassadenelemente installiert, um die erforderliche Sicherheitsstufe zu erreichen. Wie ursprünglich vorgesehen sollen nun 900 Menschen in der mehrstöckigen Unterkunft wohnen.
Aktive aus Lurup und umliegenden Stadtteilen bereiten bereits seit Wochen Hilfsangebote für die Flüchtlinge vor. Unter anderem ist ein Willkommenscafé geplant, das als Begegnungs-, Kontakt- und Informationsbörse dienen soll. Dort können Arbeitsgruppen ihre Angebote vorstellen und in Kontakt mit den Bewohnern kommen. Zudem sind Deutschkurse, Freizeitangebote und vieles mehr vorgesehen.
Aktuelle Infos: ❱❱ www.willkommen.unser-lurup.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.