Sybille Scholz unterrichtet seit 40 Jahren

Seit 40 Jahren Lehrerin mit Leib Seele: Sybille Scholz (Mitte), Lehrerin für Theater und Mathematik studiert mit ihren Schülern (v.l.) Anton, Fatima und Saagar aus der Theaterklasse ein Stück ein. (Foto: Langenbach)

Stadtteilschule Eidelstedt: Theater macht sie von Herzen gern

Maren Langenbach, Eidelstedt

Gleich ist Probe. Schwerer Stoff in der Theaterklasse der Stadtteilschule Eidelstedt. Lehrerin Sybille Scholz übt mit ihrer Klasse gerade ein Stück über Selbstmord ein. Es geht um Zwangsheirat, Mobbing, Depressionen. „Themen, die junge Menschen beschäftigen“, sagt die 63-Jährige. Sie ist Lehrerin mit Leib und Seele – vielleicht ist das das Rezept, um auch mit schwerem Tobak im Unterricht zurechtzukommen.
Scholz unterrichtet seit 40 Jahren. „Und ich habe noch keine Lust, aufzuhören. Mir bringt der Beruf immer noch sehr viel Spaß!“, erzählt die Mutter einer erwachsenen Tochter. „Vielleicht auch, weil ich mit dem Theater-Unterricht etwas wei-tergeben kann, was mich selber fasziniert.“
Selber spielen, Proben mit Schülern und Lehrern, Theaterworkshops leiten für Pädagogen, die selber einmal dieses Fach unterrichten möchten – Theater in all seinen Facetten ist Sybille Scholz’ Passion.
Nach dem Abitur wollte sie in ihrer Heimatstadt neben Theater auch Germanistik studieren. „Doch man fragte mich, ob ich nicht was Ordentliches studieren könne, Deutschlehrer gäbe es wie Sand am Meer. Dann habe ich eben Mathe dazu genommen, das kam gut an“, erinnert sich die Hamburgerin schmunzelnd. Nach vielen Jahren an verschiedenen Schulen in Hamburg ist die Schnelsenerin nun seit zwanzig Jahren in Eidelstedt.

„Theaterleute quatschen viel und gern“

Sie ist beliebt bei den Schülern, immer wieder kommen Jugendliche zu ihr, um einfach Hallo zu sagen, etwas abzuklären oder, wie eine ehemalige Schülerin, eine Runde mit ihr zu quatschen. „Ich komme mit meinen Schülern gut aus. Wir sind die Theaterklasse, und Theaterleute quatschen sowieso viel und gern miteinander“, freut sich Sybille Scholz.
Vor der Probe steht Mathe auf dem Stundenplan, Differenzialrechnung. Aber auch da schafft es Sybille Scholz, ihre Elftklässler bei der Stange zu halten. „Das fällt mir auch nicht allzu schwer“, verrät sie. „Ich liebe einfach meinen Beruf. Und wenn man etwas mit Liebe tut, hält man es auch lange durch.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.