Pflanze des Monats Oktober: das Gänseblümchen

Wann? 30.10.2011 10:30 Uhr

Wo? Vorhornweg, Vorhornweg, Hamburg DE
Hamburg: Vorhornweg | Liebe Elbe-Wochenblatt Leserinnen und Leser,

haben Sie schonmal genau hingeschaut, was am Wegesrand alles wächst? Viele sagen einfach nur "Unkraut" dazu. Einige dieser Pflanzen sind sogar so unscheinbar, dass sie nur beim genaueren Hinschauen auffallen. Einige aber fallen durch ihre Blütenpracht auf.
Viele dieser Pflanzen sind heilsam. Sie gehören zu den einheimischen Heilpflanzen und sind sicherlich vom Hören bekannt.

Durch meinen Beruf als Heilpraktikerin bin ich den Pflanzen sehr nahe gekommen und habe sie in Facetten kennengelernt, die Vielen unbekannt ist.
In der nordischen Mythologie haben sie einen hohen Stellenwert und in der Schulmedizin finden sie auch Anwendung, ganz zu schweigen von der Naturheilkunde.

Mit diesem kleinen Beitrag möchte ich Ihnen Einige Vorstellen und sie gleichzeitig unter einem vielleicht ungewohnten Aspekt durchleuchten.

Pflanze des Monats Oktober - das Gänseblümchen.

Einst erblickte Freya, die große Göttin der nordischen Mythologie und Göttin der Liebe, auf ihrem Spaziergang ein Gänseblümchen.
Sie war so entzückt von diesem anmutigen kleinen Geschöpf, dass sie sich niederkniete und es zart auf die weißen Blütenblätter küsste.

Das Gänseblümchen war so verlegen von so viel Aufmerksamkeit von der hübschen Göttin, dass es auf der Stelle erröterte.

Seit dem gibt es unter den vielen weißen Gänseblümchen auf den Wiesen und den Rasen hier und da ein rotes. Diesen sagt man besonders viel Heilkraft zu.

Naturheilkunde

In der Naturheilkunde wird das Gänseblümchen (Bellis perennis) homöopathisch bei Verletzungen mit Blutergüssen und erschöpftem Muskel eingesetzt.
Bellis perennis ist z.B. in der Wundheilsalbe "Traumeel" zu finden.

Als Tee hat das Gänseblümchen körperlich einen Bezug zur Gebärmutter. Es heilt innere Wunden.
In dem Zusammenhang heilt es auch psychische Verletzungen aus der Kindheit - innere Wunden aus der kindlichen Vergangenheit.

Das Gänseblümchen schmeckt hervorragend und kann jeden Salat in eine wunderschöne Kreation verwandeln.

Gänseblümchen für die Schönheit

Gesichtsmaske

1 EL Gänseblümchen werden mit 1/2 Tasse kochendem Wasser übergossen. 30 Minuten ziehen lassen.
Durch ein Sieb gießen und in eine Flasche füllen.
Zur Bereitung der Maske jeweils 3 EL des Aufguses mit 2 EL Kleie und 1 TL flüssigem Honig vermischen und auf das Gesicht auftragen.
Die Maske etwa 15 Minuten einwirken lassen.
Mit lauwarmen Wasser abspülen.

Die Haut wird wunderbar Zart.

(Aus "Die Kräuter in meinem Garten" von Siegrid Hirsch und Felix Grünberger, 2008 - Freya Verlag)

So. 16.10.2011 um 11:30 - Volkspark
Treffpunkt: Am Parkplatz hinter der Stadtteilschule Am Altonaer Volkspark, am Ende des Vorhornwegs.

So. 23.10.2011 um 11:30 - Am Böverstland
Treffpunkt: Am Skateboardplatz hinter dem Stadtteilhaus Lurup.

So. 30.10.2011 um 11:30 - Am Born Park
Treffpunkt: Am Ende des Böttcherkamps, direkt am Eingang zum Park.

Die Kosten für eine Führung beträgt 6,- € und geht 1 - 1,5 Stunden.
Bitte mit Voranmeldung unter 0163-44 19 332
Nähere Infos finden Sie unter: www.naturheilpraxis-mauve.de

Sonnige Grüße wünscht Ihnen

Ihre
Anna Danisger
Heilpraktikerin
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.