Musik, Mitmach-Aktionen und werben für Toleranz

Actionsreicher Standfußball: Der Riesen-Kicker war auf dem Stadtteilfest „Lurup feiert!“ unter den Kindern heiß begehrt. Foto: jh
Hamburg: Stadtteilhaus Lurup |

Mehr als 5.000 Besucher beim Stadtteilfest „Lurup feiert“ – positive Bilanz der Organisatoren

Jonas Hammel, Lurup
Bunt, erfolgreich – und mit vielen positiven Eindrücken!“ So lautet Dr. Jutta Krügers zufriedenes Fazit über das Stadtteilfest „Lurup feiert“. Die Cheforganisatorin und ihr Team haben am Sonnabend ein Fest veranstaltet, das die Luruper ein Stück näher zusammenbringen soll. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die meisten Attraktionen des Stadtteilfestes von Lurupern präsentiert wurden.
„Wir wollten gemeinsam einen schönen Tag verbringen; uns zeigen, gegenseitig zuhören und zusammen fröhlich sein. Ich glaube, das ist uns heute mit unserem Fest gelungen“, erklärt Jutta Krüger erfreut. Die schöne Umgebung mit den neu angelegten Grünflächen rund um das Stadtteilhaus verlieh dem Fest einen zusätzlichen Glanz.
Neben künstlerisch außergewöhnlichen Auftritten wie dem humorvollen von Lovely und Monty, den beiden „singenden Taxifahrern“ aus Lurup, und den Jongleur-Akrobaten vom „Zirkus die Rotznasen“, wurden auch eine Reihe von Mitmachaktionen angeboten. So kamen auch die kleinen Besucher voll auf ihre Kosten. Ein Highlight bot der Riesen-Kicker, am dem die Kinder ihre lurup-interne Europameis-terschaft nachspielen konnten. Selbst Regenschauer, die abends über die Besucher niedergingen, konnten die gute Stimmung nicht trüben.
Ein besonderes Anliegen der Initiatoren des Stadtteilfestes ist „die Teilhabe von körperlich- und geistig behinderten Menschen“, betont Krüger. Wie man ein solches Anliegen perfekt umsetzt, zeigten die „Inklusive Trommler“ aus Lurup mit ihrem Auftritt eindrucksvoll.
„Unser Stadtteilfest soll kein erweiterter Flohmarkt sein, sondern ein Fest, das den Zusammenhalt unter den Lurupern stärkt,“ sagt Jutta Krüger. Am Ende blieb jedenfalls der positive Eindruck. Das freut auch Wolfgang F. Friederich vom Organisationsteam: „5.000 bis 6.000 Besucher haben zusammen ein fröhliches Fest gefeiert!“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.