Mit Frohsinn gebastelt

Sie kennen und mögen sich: Gerda Rose und die Kinder aus der 1a. (Foto: pr)

Erstklässler der Fridtjof-Nansen-Schule besuchen alte Menschen im Fama-Seniorenheim

Von Gaby Pöpleu

Für gute Kontakte zwischen Alt und Jung sind regelmäßige Treffen nützlich, solche wie kürzlich eines im Fama-Seniorenheim in der Luruper Hauptstraße organisiert wurde. Sabine Hinrichs besuchte mit der 1a der Fridtjof-Nansen-Schule die alten Leute in ihrem Zuhause. Gemeinsam wurde Herbstliches gebastelt. Dabei stellte sich heraus: Viele Kinder dieser ersten Klasse kennen bereits Fama-Bewohnerin Gerda Rose aus ihrem Kindergarten, denn dort liest die alte Dame regelmäßig vor.Diesmal war auch Kirsten Seghal vom Seniorennetzwerk Lurup dabei, um Fotos von der Begegnung zu machen. „Eine wunderbare Atmosphäre“, stellte sie fest. Weil alle Beteiligte viel Freude am gemeinsamen Kreativsein hatten, wurde für Anfang 2018 gleich ein weiteres Treffen geplant.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.