„Lurup schlägt einen neuen Weg ein“

„Es wird eine Lücke geschlossen, die viele Jahre schmerzte. Lurup ist heute ein dynamisch wachsender Stadtteil, der einen neuen Weg einschlägt“, freute sich Jean Jaques de Chapeaurouge (M., im hellen Trenchcoat), Sprecher der Geschäftsführung der Norddeutschen Grundvermögen, über das Richtfest und die großen Baufortschritte für das Lurup-Center. Foto: pr
Hamburg: Lurup-Center |

Richtfest für zweiten Bauabschnitt des Lurup-Centers

René Dan, Lurup
Große Fortschritte beim Bau des Lurup-Centers: Rund 200 Gäste sind am Mittwoch zum Richtfest für das Stadtteilzentrum gekommen. „Es wird eine Lücke geschlossen, die viele Jahre schmerzte“, so Jean
Jaques de Chapeaurouge, Sprecher der Geschäftsführung der Norddeutschen Grundvermögen, die das Lurup-Center errichtet. So entsteht im Bereich Luruper Hauptstraße, Lüttkamp und Eckhoffplatz ein Neubau von rund 15.000 Quadratmetern.
Der erste Bauabschnitt an der Ecke Luruper Hauptstraße/Eckhoffplatz ist bereits seit Monaten fertig. Außer Einzelhandelsbetrieben haben dort die Postbank und das Suchthilfezentrum Lukas bereits eröffnet.
Der zweite Bauabschnitt, für den das Richtfest gefeiert wurde, besteht aus einem hellen und hohen eingeschossigen Gebäude mit einem verdeckten, großen Parkdeck. Die Einzelhandelsfläche umfasst rund 11.500 Quadratmeter. Die überdachte Mall soll bei jedem Wetter großen Komfort bieten.
Das Herzstück des Stadtteilzentrums bildet ein rund 7.000 Quadratmeter großer Kaufland-Verbrauchermarkt. Hinzu kommen 20 weitere Einzelhandelsgeschäfte, die über Flächen verfügen, die zwischen 50 und 700 Quadratmeter liegen. Zu den Mietern gehören auch große Filialisten wie die Drogerie Rossmann oder Bekleidungsunternehmen wie Takko Fashion, Ernsting´s family oder Reno.
Hinzu kommen unter anderem kulinarische Angebote wie Dat Backhus, aber auch der Hörgeräteanbieter Vitakustik oder ein Zeitschriften- und Buchhandel.
„Lurup ist heute ein dynamisch wachsender Stadtteil, der mit viel Engagement seiner Bürger, der vor Ort tätigen Wirtschaft, aber auch seitens der Bezirkspolitik einen neuen Weg einschlägt. Lurup wächst, Hamburg wächst“, freut sich Jean Jaques de Chapeaurouge.
Die Zu- und Ausfahrten zum Parkdeck für rund 400 Fahrzeuge erfolgen über den Lüttkamp. Die voraussichtliche Fertigstellung des Stadtteilzentrums Lurup-Center erfolgt im Oktober 2012.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.