Lehrertreffen zum 90. Geburtstag

Gruppenbild im Garten: Die ehemalige Schulleiterin Susanne Knief (vorn, im Sessel) wurde 90 Jahre alt. (Foto: pr)

Ehemaliges Kollegium der Schule Bornheide feierte mit der ersten Schulleiterin

Sören Reilo, Osdorfer Born

Sie lernten sich kennen, als rund um ihre Arbeitsstätte noch gebaut wurde. Ende der 1960er Jahre entstand die Siedlung Osdorfer Born – mit einer eigenen Schule an der Bornheide. Viele der ehemaligen Lehrer der Schule können sich noch an die Stimmung damals erinnern. „Eine Aufbruchszeit“, sagen sie.
Knapp 50 Jahre später traf sich ein Teil der ehemaligen Kollegen wieder zu einem besonderen Anlass: dem 90. Geburtstag ihrer ehemaligen Chefin. Susanne Knief war die erste Schulleiterin, als die Grund-, Haupt- und Realschule Bornheide1967 in dem Neubaugebiet Osdorfer Born eröffnet wurde.
„Am ersten Tag gab es sieben Schüler, vier Lehrerinnen, eine Schulleiterin, eine Sekretärin und einen Hausmeister. Unser erster Tag begann mit Aufräumarbeiten, weil nachts in die Schule eingebrochen worden war“, erzählt Lehrerin Brigitte Reise, die heute in Lurup wohnt. Täglich kamen dann neue Schüler und neue Lehrer hinzu. Im Schuljahr nach der Eröffnung gab es allein sieben neue erste Klassen.

Susanne Knief wurde von den Kollegen geschätzt

An Schulleiterin Susanne Knief erinnern sich viele Lehrer von damals gern: Sie stand für Souveränität und Autorität, vor allem aber auch für Menschlichkeit.
Zu ihrer Geburtstagsfeier kamen knapp 30 ehemalige Kollegen zu einem fröhlichen Fest zusammen. Es wurde gesungen, viel gelacht und vor allem auch viel erzählt. „Frau Knief hat sich sehr gefreut, dass sie ihren Geburtstag in so großer Runde feiern konnte“, so Reise.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.