Elisabeth Müller singt Schuberts Winterreise

Wann? 03.02.2013 15:00 Uhr

Wo? Emmauskirche, Kleiberweg 115, 22547 Hamburg DE
Die Sopranistin Elisabeth Müller singt den bekannten Liederzyklus von Franz Schubert
Hamburg: Emmauskirche |

Gleich zwei Mal singt Sopranistin Elisabeth Müller, begleitet von ihrem Pianisten Markus Bruker, den Liederzyklus „Die Winterreise“ von Franz Schubert.


Erster Termin ist Sonntag, 3. Februar um 15.00 in der Emmauskirche in Hamburg-Lurup im Kleiberweg 115,
zweiter Termin ist Samstag, 9. Februar um 15.00 in der Lutherkirche Hamburg-Bahrenfeld (Lutherhöhe 22, neben der Autobahn).
Zu beiden Veranstaltungen ist der Eintritt frei.

In der „Winterreise“ mit ihren 24 Liedern erklingen verschiedene Seelenzustände eines Menschen, der gerade das Haus seiner Liebsten verlassen hat und nun in eine ungewisse Zukunft hineinwandert – „nun ist die Welt so trübe, der Weg gehüllt in Schnee“. Ihm begegnen die Wetterfahne, durch die er sich ausgepfiffen fühlt, dann fließen Tränen, der Lindenbaum gibt ihm einen vorübergehenden Trost, er geht auf Irrwege („In die tiefsten Felsengründe lockte mich ein Irrlicht hin“) und noch vieles mehr, bis der Wanderer schließlich im letzten Lied dem Leiermann begegnet, der, – trotz widrigster Umstände – unverdrossen seine Leier dreht („und er lässt es gehen, alles wie es will“).
Elisabeth Müller, ehemals Kirchenmusikerin der Stephanskirche Schenefeld, hatte schon in den letzten Jahren Liederabende mit verschiedenen Komponisten gegeben, zuletzt mit Liedern von Richard Strauss.
Nach ihrem ersten Liederabend vom Jahr 2008 mit ausgewählten Liedern von Franz Schubert kehrt sie nun mit der „Winterreise“ wieder zurück zu dem großartigen Komponisten, der neben vielen Klavierwerken und Symphonien über 600 Lieder geschrieben hat.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.