Chanthal machte das schönste Bild vom Fest

Chanthal Schwarz und Cengiz Ugur freuen sich über ihre Erfolge: Die Zwölfjährige hat beim Fotowettbewerb über das Stadtteilfest Lurup den ersten Preis für ihr Bild von Rappen und Kindern gewonnen. Das freut auch Cengiz, der mit dem dritten Preis für eine fotografierte Tanzszene belohnt wurde. Fotos: da
Hamburg: Stadtteilhaus Lurup |

Wettbewerb über das Stadtteilfest Lurup: Auszeichnungen an Schüler überreicht

René Dan, Lurup
Alle Schüler wollten das perfekte Bild vom Fest, einige aber gingen dafür sogar Gefahren ein. So kraxelten Janneke (10) und Noah (12) ­– jeweils alleine – sogar auf die annähernd vier Meter hohe Skaterrampe am Böverstland, um Fotos vom Stadtteilfest Lurup zu machen. Vergangene Woche wurden die Sieger des Fotowettbewerbs, bei dem zwölf junge Schüler mit einer Panasonic Lumix FS35 fotografiert hatten, auf dem Luruper Forum von Jutta Krüger vom Lichtwark-Forum geehrt.
Janneke Schamp schien auf dem Stadtteilfest vom Pech verfolgt: Alle ihre Bilder hatten einen Blaustich. Sie reklamierte dies bei einem Organisator – der konnte den Fehler auf der ausgeliehenen Kamera jedoch nicht beheben. „Ich habe weiter Fotos gemacht, sonst hätte ich ja gar keine Chance gehabt, zu gewinnen“, so damalige Viertklässlerin der Fridtjof-Nansen-Schule. Erst später stelle sich heraus: „Die vorher von einem Schüler benutzte Kamera war verstellt worden“, erläuterte Dietrich Helling von der Wettbewerbs-Jury.
Jannekes Fotomotive aber waren gut gewählt. Für ein Bild, das eine Menschenmenge vor der Bühne zeigt, von denen einige Paare tanzen, bekam das Mädchen einen Sonderpreis.
Den ersten Preis des Fotowettbewerbs hat Chanthal Schwarz gewonnen. „Ich konnte das zuerst gar nicht glauben“, berichtet die Zwölfjährige, die für die Schule Langbargheide am Wettbewerb teilgenommen hatte. Ihr Foto zeigt zwei etwa sechs und acht Jahre alte Mädchen, die in orientalischer Tracht gekleidet sind. Sie lachen fröhlich einem schwarzen Rappen zu, den eine junge Frau lächelnd hält.
Eine Szene voller Tempo zeigt Lisa Alpers’ Foto: Für ihr Bild eines Basketball-Spiels bekam die Zwölfjährige den zweiten Preis: „Das ist toll!“, so die Goethe-Schülerin. Auch Noah Scheffler vom Goethe-Gymnasium freut sich über seinen dritten Platz. Er hatte eine Gesamtübersicht des Festes fotografiert.
Ebenfalls einen dritten Platz hat Cengiz Ugur (12) erreicht, der sich an der Schule Langbargheide für den Wettbewerb qualifiziert hatte. Er hatte eine russische Tänzerin abgelichtet, die ihren weiten bunten Rock fasanengleich zu einem runden Kreis schließt. Für Cengiz ist klar: „Dass ich an diesem Wettbewerb teilnehmen konnte, war toll!“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.