Ausstellung: „Gemalte Formen“

Ein Werk von Ingrid Witte: „Stadt“. (Foto: pr)
Zum ersten Mal stellt eine Künstlerin aus dem renommierten Schenefelder Kunstkreis in der Luruper Galerie „Flieder Salon“ aus.
Ingrid Witte hat im Kunsthaus Schenefeld malen gelernt. Bei der letzten Gemeinschaftsausstellung, „Chaos“, im Februar im Schenefelder Rathaus lernte „Flieder Salon“-Galeristin Brigitte Thoms die Bilder von Frau Witte kennen, verliebte sich nach eigener Aussage in die dargestellten Formen und Farben und nahm sich vor, diese Malerin in ihrer Galerie am Fahrenort 85 auszustellen.
Gesagt, getan: Am Sonntag, 17. August, wird die Ausstellung farbenfroher Gemälde von Ingrid Witte unter dem Motto „Gemalte Formen“ eröffnet. Gleichzeitig wird an diesem Tag das dreijährige Bestehen der Galerie „Flieder Salon“ gefeiert. Brigitte Thoms: „Das Fest beginnt um 15 Uhr und hat kein festgelegtes Ende. Ich wünsche allen Leuten ein fröhliches Fest!“
Die Ausstellung „Gemalte Formen“ endet am 23. Oktober. Vorschau: Am 21. September findet in den Räumlichkeiten des „Flieder Salon“ ein „Klima-Tag“ als Programmpunkt der „Woche der Begegnung“ statt. Diese politische Begegnung beginnt um 15 Uhr, Ende offen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.