Auf der Zielgeraden zum Abitur

Kevin Sames (18) war der erste: Um kurz nach sieben Uhr kam er zur Abi-Prüfung in die Stadtteilschule Eidelstedt. (Foto: pr)

Stadtteilschule Eidelstedt: Der erste Abi-Jahrgang legte die schriftlichen Prüfungen ab

Kevin Sames war der erste: Bereits um kurz nach sieben Uhr morgens kam er in die Stadtteilschule Eidelstedt. Abiturprüfung in Philosophie. Eines von drei Fächern, in denen er fünf Stunden lang eine Klausur schreiben musste. Wie war es? „Die Spannung stieg ins Unermessliche. Ich hatte mich gut vorbereitet, aber im Nachhinein habe ich ein durchwachsenes Gefühl. Ist meine Rechtschreibung okay? War ich verständlich? Sind die Prüfer gut gesonnen?“ Der 18-Jährige ist froh, die schriftlichen Prüfungen erstmal hinter sich zu haben. Nun konzentriert er sich auf das letzte Halbjahr.
Kevin gehört zu dem ersten Jahrgang, der an der Stadtteilschule Eidelstedt Abitur macht. 56 junge Menschen stellen sich den Prüfungen. Vor drei Jahren begann der Aufbau der Oberstufe – anders als an Gymnasien haben Schüler hier drei Jahre Zeit, um die Allgemeine Hoschulreife zu erlangen.
Der Aufbau der Oberstufe war eine Herausforderung: Eine neue Abteilung, ein neuer Leiter, viele neue Lehrer mussten für die Schule gewonnen werden. „Das Erreichen des Abiturs ist für alle Schüler ein riesiger Erfolg, der nicht unbedingt von allen noch vor drei Jahren erwartet worden wäre“, so der Abitur-Koordinator Peter Hoffmann.
Die Stadtteilschule hat drei Profile in der Oberstufe: In einem sind Biologie, Geografie und Sport zusammengefasst, in einem anderen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Musik, im dritten schließlich Geschichte und Kunst.
Kevin hat das Bioprofil gewählt, er schrieb Klausuren in Philosophie, Biologie und Mathe, in Englisch wird er im Juni mündlich geprüft. Die nächsten Monate sind für ihn eine Zeit des Abschiednehmens. Der Abschlussjahrgang teilt sich auf: „Einige gehen nach Australien, andere nach England oder ziehen in andere Städte in Deutschland.“ Er selbst wird nach Jena gehen. Zum Studium. „Ich hätte nie gedacht, dass ich mal Mathematik und Philosophie studieren möchte. Meine Lehrer haben mich sehr gut auf das Erwachsenenleben vorbereitet. Die Kükenzeit ist vorbei!“
Infos zum Abitur, zur Anmeldung: www.stadtteilschule-eidelstedt.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.