Wie im Dschungel

Hauptdarsteller des neuen Showprogramms der Trampolingruppe (v.li.) Melanie Wilkens, Nadine Schramm, Gülsen Matan, „Jane“ Alina Kruckow, Isabelle Inselmann und vorn „Tarzan“ Cajus Mehldau.
Hamburg: Halle Dratelnstraße |

Sportshow des TC Wilhelmsburg mit „Tarzan und Jane“.

Von Rainer Ponik. Heute noch nichts vor? Zwischen 15 und 17 Uhr steigt am heutigen Sonnabend, 15. Dezember, in der Sporthalle Dratelnstraße die Turnshow des Turnclub Wilhelmsburg (TCW). Über 200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene präsentieren einen Querschnitt aus allen Sparten des Klubs.
„Die Menschen hier im Stadtteil sollen etwas davon mitbekommen, dass es bei uns viele attraktive Sportangebote für Jung und Alt gibt“, sagt TCW-Sprecher Manfred Burbach.
Zu den Highlights der Sportshow zählt die Kampfkunst-Show der Taekwondo-Gruppe, deren Männer und Frauen es bei ihren Bruchtests mal wieder so richtig krachen lassen wollen.
Weit über Hamburgs Grenzen hinaus bekannt ist die Trampolingruppe, die mit ihren spektakulären Vorführungen zuletzt auch beim „Tag der Legenden“ im Millerntor-Stadion vor über 20.000 Zuschauern für Furore sorgte. Gäste, die sich auf den Weg zu dieser – übrigens kostenlosen – Show machen, erleben eine echte Premiere. Erstmals geben die Trampolinartisten des TCW nämlich einen Einblick in ihr neues Show-Programm, das unter dem Motto „Tarzan und Jane“ steht.
Erstmals möchte sich auch die Frauen-Fitness-Gruppe mit einem Beitrag am Live-Programm beteiligen. Allen Frauen, die sich der Gruppe, die immer mittwochs zwischen 18.15 und 19.45 Uhr in der Sporthalle an der Georg-Wilhelm-Straße 112 trifft, anschließen möchten, bietet der TCW ab 9. Januar 2013 einen neuen Service an: Sie können ihre Kinder mitbringen, die dann zeitgleich ebenfalls mit einem Sportangebot versorgt werden.
„Unsere große Sportshow war in den vergangenen Jahren nicht ohne Grund immer sehr gut besucht“, wirbt Burbach für die Veranstaltung, zu der der TCW neben seinen Netzwerk-Organisationen (unter anderem das HDJ Wilhelmsburg, der Kinderzirkus Willibald sowie verschiedene Schulen und KiTas) auch alle anderen Menschen des Stadtteils eingeladen hat.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.