Junger Club mit neuen Ideen!

Zoe Bergert zählt zu den Nachwuchstalenten in der Karate-Abteilung des SC Wilhelmsburg. Vor Kurzem wurde sie Hamburger Vizemeisterin. Foto: Bergert
Hamburg: SC Wilhelmsburg e.V. |

Wie der SC Wilhelmsburg seine Mitgliederzahl innerhalb eines Jahres
verdoppeln konnte – weitere Sportangebote geplant

RAINER PONIK, HAMBURG-SÜD

Noch nicht mal ein Jahr ist vergangen, seitdem einige engagierte Trainer und Übungsleiter den Sportclub Wilhelmsburg ins Leben riefen. Trotz aller Startschwierigkeiten, die so eine Neugründung mit sich bringt, ließen sie sich nicht davon abbringen, die Idee vom eigenen Verein in die Tat umzusetzen. 60 Mitglieder nutzten fortan die Möglichkeit, beim SC Wilhelmsburg in den Sparten Leichtathletik, Karate und Yoga Sport zu treiben.
„Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, auch Sportangebote zu schaffen, die meist außerhalb des konventionellen Angebots von Vereinen angesiedelt sind“, so SCW-Pressesprecher Süri Bacak, zugleich Karatetrainer und Kassenwart.
Somit konnte der SCW seine Mitgliederzahl innerhalb des ersten Jahres bereits verdoppeln. „Wir haben einen regen Zulauf , denn wir bieten mittlerweile auch Basketball, Work-out, Dancefit, Ballett, Kinderturnen und Seniorensport an“, erläutert Vereinschef Udo
Hattermann.
Seit Neuestem sind auch ein paar Dutzend Flüchtlinge beim SCW aktiv. „Wir freuen uns, dass wir diesen Menschen ein wenig Ablenkung und Abwechslung bieten können“, betont Udo Hattermann.

Weitere Mitglieder und
Sponsoren gesucht

„Wir sind auch zufrieden und glücklich, dass wir unseren Sportlerinnen und Sportlern genügend Trainingszeiten bieten können“, lobt zudem Süri Bacak die gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden.
Erste sportliche Erfolge haben sich auch schon eingestellt. So konnte der Karate-Nachwuchs des Vereins bei den Hamburger Meisterschaften zuletzt einige Top-Platzierungen erreichen. In der Wettkampfform „Kata“ geht es darum, Techniken gegen imaginäre Gegner möglichst technisch perfekt auszuführen. Für Zoe Bergert hat sich das regelmäßige Training gelohnt. Wie Katharina Bathen (10, Orange-Gurt) konnte sich die zehnjährige Wilhelmsburger Grün- Gurt-Trägerin die Hamburger Vizemeisterschaft sichern. Und Fraida Baci (9) wurde in ihrem Wettbewerb Dritte.
Im neuen Jahr möchte der SC Wilhelmsburg sein Sportangebot weiter ausbauen. Für die geplanten Hip-Hop-, Breakdance-, Thai-Box- und Parcours-Kurse werden sich auf der Elbinsel und in deren Umgebung sicher wieder viele Interessenten finden. Wer sich dem SC Wilhelmsburg anschließen oder den Verein als Sponsor unterstützen möchte, kann sich unter S 0176 / 99 50 20 50 beim SCW melden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.