Geballte Mädchenpower an der Dratelnstraße

Achtung Mädchenpower: Die Teilnehmerinnen des 5. Girls Cup des 1. FFC Wilhelmsburg.
Hamburg: Halle Dratelnstraße |

Wilhelmsburger Mädchenfußballturnier so beliebt wie nie zuvor.

Von Rainer Ponik.
Sie haben sich wieder einmal viel Mühe gemacht, um in ehrenamtlicher Arbeit Hamburgs größtes Mädchenfußball-Hallenturnier für Vereinsmannschaften vorzubereiten. Am Ende hat sich das Engagement gelohnt, denn die Organisatoren des 5. Saga-GWG Girls-Cup vom 1. FFC Wilhelmsburg ernteten wieder einmal viel Lob von allen Seiten.
Insgesamt 1.700 Zuschauer sahen in den beiden Sporthallen an der Dratelnstraße 261 Spiele, in denen die 74 Teams, die aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg angereist waren, insgesamt 668 Tore erzielten.
„Das waren die bislang bes-ten Jugendturniere, die wir veranstaltet haben. Erstmals kamen in allen Altersklassen mehr als die Hälfte aller Mannschaften aus anderen Landesverbänden“, freute sich Organisationsleiter Trygve Radtke.
Zum ersten Mal blieben die Hamburger Teams ohne Titelgewinn. Das Maß aller Dinge in der Altersklasse der E-Juniorinnen setzte der FSV Schwerin 02, der Gegner und Zuschauer mit attraktivem Kombinationsfußball zu begeistern wusste. Der Spielfreude der neun- und zehnjährigen
Mecklenburgerinnen konnte auch das Team des SC Eilbek, das am Ende Zweiter wurde, nicht viel entgegensetzen. Als bestes Team der Elbinsel erkämpfte sich der SV Wilhelmsburg den dritten Platz.
Mit seinen Jugendturnieren beteiligte sich der FFC, der bereits mehrfach für seine vorbildliche Integrationsarbeit ausgezeichnet wurde, an der Kamagne „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Im Rahmen seines Projektes „Kick it like Africans“ kommen auch in diesem Jahr wieder 5 Euro des Startgeldes jeder Mannschaft den „Happy Soccer Girls“ im südafrikanischen Ndumo zugute. Im Juni will der 1. FFC Wilhelmsburg die beliebte Turnierserie mit den Spielen der Frauen und B-Juniorinnen unter freiem Himmel fortsetzen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.