Den Pokal endlich zurückgeholt

Fröhliche Sieger: Axel (v.l.), Dennis und Marco Szymczak und Tim Löhndorf. Foto: RC

Wilhelmsburger Ruderer auch beim Tischtennis erfolgreich

WILHELMSBURG. Die Wilhelmsburger Ruderer können auch Tischtennis: Nach vier Jahren Pause holte der gastgebende Wilhelmsburger Ruder Club WRC im bundesweit ausgeschriebenen Tischtennisturnier der Ruderer den Pokal wieder an die Elbe – nun schon zum fünften Mal.
Im vergangenen Jahr hatten die Wilhelmsburger sich noch mit dem zweiten Platz zufrieden geben müssen. Auch diesmal lieferten Axel, Marco und Dennis Szymczak und Tim Löhndorf spannende Spiele an der Platte ab: Nach dem relativ souveränen Einzug ins Halfinale zeigten die Wilhelmsburger mit einem klaren 5:1-Sieg gegen die Ruder Vereinigung Berlin, dass Tischtennisschläger für sie in sportlicher Hinsicht kein Problem sind.
Die Gruppenphase im Endspiel gegen die Pichelsberger Ruder Gesellschaft PRG lief super für die Wilhelmsburger: Sie gingen mit einem 6:0 in die Einzelphase. Doch auch die Pichelsberger traten entschlossen an die Platten: Allein – es siegten die Wilhelmsburger Tim Löhndorf und Dennis Szymczak, schließlich Axel Szymczak.
Ein Doppel (Axel und Marco Szymczak) ging zwar verloren, doch schießlich machten Tim Löhndorf und Dennis Szymczak alles klar: Ein verdienter 3:0-Sieg krönte den schönen Erfolg der Wilhelmsburger. Im kommenden Jahr fährt der WRC nach Berlin um dort den Titel zu verteidigen. PÖP
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.