Bundesliga kann kommen: Poseidon schlägt Berlin 10:6!

Poseidons Neuzugang Michael Hahn (vorn) bot im Vorbereitungsturnier beim OSC Potsdam eine gute Leistung. Foto: Sandra Seifert
Hamburg: Inselparkhalle |

Wasserball: Aufsteiger mit starker Vorbereitung, Saison startet Anfang November

Von Rainer Ponik. Zweieinhalb Wochen vor dem Pflichtspielstart laufen die Saisonvorbereitungen bei den Wasserballern von Bundesligaaufsteiger SV Poseidon auf Hochtouren. Schließlich soll der Aufstieg wie zuletzt in den Spielserien 2007/2008 und 2009/2010 nicht nur zu einem einjährigen Gastspiel in Deutschlands stärkster Spielklasse werden.
Ein halbes Dutzend Neuzugänge sollen mithelfen, dem Gründungsmitglied der Deutschen Wassserball-Liga den Klassenerhalt zu sichern. Neben Michael Hahn und Max Reinhardt, die beim hannoverschen Vorortclub Spielvereinigung Laatzen bereits Bundesligaerfahrung sammeln konnten, hat der SV Poseidon auch den Italiener Claudio Sambito (Palermo) und Abel Müller (SVV Plauen), sowie die Nachwuchstalente Torben Weiterer (Hellas Hildesheim) und Jonas Kirschnowski (HSG Warnemünde verpflichtet.

Trainer Florian Lemke: „Ein guter Test für uns“

Nach vielen harten Trainingswochen nahm der SVP vor ein paar Tagen am Vorbereitungsturnier von Ligakonkurrent OSC Potsdam teil. Beim 8. Ehrl-Cup sorgten die „Meeresgötter“ für eine Überraschung, als sie den SC Wedding Berlin mit 10:6 besiegen konnten. Zuvor blieb das neu formierte Team von Trainer Florian Lemke im Duell mit Champions-League-Teilnehmer Waspo Hannover (6:20) chancenlos. Auch in den Spielen gegen Neukölln (8:19) musste das Inselpark-Team noch viel Lehrgeld zahlen. Im Duell mit Europapokalteilnehmer OSC Potsdam zog sich der SVP dagegen sehr achtbar aus der Affäre und unterlag dem klaren Favoriten lediglich mit 9:12-Toren.
„Die Spielergebnisse sind nicht das Wichtigste. Das Turnier war ein guter Test für uns, um zu sehen, wo wir im Vergleich zu anderen Bundesligisten stehen“, zeigte sich Florian Lemke nach dem Hauptstadt-Wochenende durchaus zufrieden.
Nach dem erfolgreichen Auftritt in Potsdam geht die Mannschaft am kommenden Wochenende wieder auf weite Fahrt. Beim Turnier in Plauen trifft die Mannschaft auf die SG Neukölln Berlin, den SV Würzburg 05, die White Sharks Hannover und Gastgeber SVV Plauen. „Wir haben alle Mann an Bord und werden ein paar Taktiken testen“, gibt Florian Lemke gut gelaunt zu Protokoll.
Wenn die neue Spielzeit am 29. Oktober mit dem ersten Pokalspiel beim Bezirksligisten Poseidon Duisburg II beginnt, will der SV Poseidon einen klaren Sieg einfahren. Schwieriger wird es eine Woche später, wenn der SVP im Bundesliga-Auftaktduell mit dem Team von Duisburg 98 auswärts Bundesligapunkte kämpft .
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.