Bewegung für die Elbinsel

Die Taekwondo-Kämpfer des TC Wilhelmsburg zeigen immer wieder gern, was sie von ihren Übungsleitern gelernt haben. Foto: pr
Hamburg: Halle Dratelnstraße |

Sportshow des TC Wilhelmsburg steigt am 12. Dezember.

Von Rainer Ponik. Wenn die Trampolinturner durch die Halle fliegen, wird es in der Halle Dratelnstaße richtig laut: Die Sportshow des TC Wilhelmsburg gehört alljährlich zu den Höhepunkten auf der Elbinsel. In diesem Jahr steigt die Show am Sonnabend, 12. Dezember.
Über 200 Sportler zeigen den Zuschauern eine abwechslugsreiche Mischung aus dem Vereinsprogramm. Die Vereinsmitglieder – vom Kleinkind aus der Eltern-Kind-Gruppe bis zum Gymnastik-Oldie – werden das vorführen, was sie mit ihren Übungsleitern in den letzten Wochen und Monaten einstudiert haben.
Für den TCW die Chance zu zeigen, dass „wir hier im Stadtteil ein vielfältiges Sportprogramm bieten und damit einen kleinen Beitrag zur Verbesserung des Freizeitangebotes und zur Integration leistet“, wirbt Pressewartin Isabelle Inselmann für die traditionelle Veranstaltung, die der TCW bereits zum 31. Mal durchführt.
Nicht jeder Beitrag ist so spektakulär wie der der Trampolinturner oder Taekwondo-Kampfsportler (Foto), doch alle gewähren dem Publikum einen Einblick in die Sportgruppen des Klubs.
„Wir rechnen wieder mit sehr vielen Besuchern, haben auch unsere Kooperationspartner von der Stadtteilschule Wilhelmsburg, der Schule Rotenhäuser Damm und des Hauses der Jugend sowie Vertreter des HSB zu unserer Sportshow eingeladen“, sagt Übungsleiter Manfred Burbach.
Das Sportfest beginnt um 15 Uhr, die Gäste werden aber schon aber 14 Uhr in die Halle eingelassen. Der Kaffee- und Kuchenstand ist dann bereits geöffnet.
Aufgrund der sehr begrenzten Anzahl von Parkmöglichkeiten an der Sporthalle sind für Gäste der Veranstaltung auch die Parkplätze hinter der Gewerbeschule (über die Straße „Am Bahngraben“ erreichbar) freigegeben worden.
Auch für Kinderwagen gibt es diesmal übrigens – in der Halle – einen „Parkplatz“, damit die Sicht der Zuschauer auf die Vorführungen nicht behindert wird.
Der Eintritt ist wie immer frei!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.