Zahlen fürs Saubermachen

Carsten Vitt, Hamburg

Die Stadtreinigung soll ab Januar 2018 Hamburgs Stadtteile sauberer halten, dafür gibt es mehr Personal, die Bürger müssen extra zahlen (das Elbe Wochenblatt berichtete). Das Wichtigste im Überblick.

Was ändert sich?
Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) stellt über 400 neue Mitarbeiter ein und verdoppelt damit die Zahl der Reinigungskräfte im öffentlichen Bereich. Straßen, Fahrbahnen, Parks und Plätze sollen laut Umweltbehörde regelmäßig und dauerhaft gepflegt werden. Neu: Auch in Parks macht SRH sauber, so werden die Bezirke entlastet.

Wer zahlt das?
Die Bürger und Unternehmen, mit einer neuen Gebühr. Alle Grundeigentümer, also auch die Stadt, Industrie und Gewerbe, zahlen 59 Cent im Monat pro Grundstücksfrontmeter. Die Kosten können auf Mieter umgelegt werden.
Zwei Beispielrechnungen: „Der Eigentümer eines Mehrfamilienhauses mit 18 Meter Frontlänge zur Straße und einer wöchentlichen Reinigung würde pro Monat 10,62 Euro zahlen. Die Gebühr kann er auf die Mieter umlegen. Bei zehn Mietparteien ergibt sich dann eine monatliche Gebühr von 1,06 Euro – eine Kugel Eis ist meist teurer“, sagt Jan Dube, Sprecher der Umweltbehörde. Macht im Jahr also knapp 13 Euro zusätzlich für Mieter.
Zweitens: Der Eigentümer eines Einfamilienhauses mit 18 Meter Grundstückslänge zur Straße und einer Reinigung alle zwei Wochen müsste pro Monat 5,31 Euro zahlen – im Jahr also etwa 64 Euro.

Was machen die Putz-
trupps?

Die SRH-Mitarbeiter leeren Papierkörbe, machen Hundekot weg, reinigen Kreuzungen, beseitigen wild abgelegten Müll und säubern Ecken, wo Wertstoffcontainer stehen. Zudem soll Laub häufiger entfernt werden. Nach Großveranstaltungen oder nach Grillwochenenden im Sommer wird auch Müll in Grünanlagen und Parks aufgesammelt.

Info

Bürger können schmutzige Ecken unter der Hotline
Tel. 25 76 11 11 melden, spätestens nach drei Tagen soll es dort sauber sein. Zudem werden Strafen für „Müllsünder“ fällig: Das Bußgeld kann bis zu 8.000 Euro betragen.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
63
Petra Weinstein aus Harburg | 25.07.2017 | 18:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.