Wörter an die Macht im Energiebunker

Wörter an die Macht: Schreibwerkstattleiter Jörg Ehrnsberger (l.) im Gespräch mit einem seiner talentierten Nachwuchsautoren Christoph Rommel. Foto: Jim Gramming

Teilnehmer der Schreibwerkstatt stellen ihre Arbeiten
am Donnerstag, 12. Februar im cafe vju vor

Im Sommer 2014 haben zwölf Wilhelmsburger im Alter von 18 bis 73 Jahren am Literaturprojekt „Wörter an die Macht“ teilgenommen, den der Verein Förderwerk Elbinseln auf einer Hafenschute im Spreehafen angeboten hatte. Am Donnerstag, 12. Februar, um 19 Uhr stellen die frisch gebackenen Autoren ihre Prosa im Rahmen einer Lesung der Wilhelmsburger Schreibwerkstatt im cafe vju im Energiebunker, Neuhöfer Straße 7, vor. Der Eintritt ist frei.
Sie haben mit sich gerungen und gekämpft, sie haben ihre Texte geschrieben, überarbeitet und manchmal auch verworfen. Unter der Leitung des ausgebildeten Gymnasiallehrers und Schriftstellers Jörg Ehrnsberger haben sie Kurzgeschichten über ihr Leben auf den Elbinseln geschrieben. Entstanden sind rührende, komische und spannende Geschichten über den mittlerweile abgerissenen Stadtteil Neuhof, das Leben von Jugendlichen in Wilhelmsburg oder über den Wandel im Quartier.
Die Nachwuchsautoren Sandra Bangs, Yvonne Bedarf, Harald Übler, Regina Siewert, Heide-Marie Preuß und Christoph Rommel nehmen jetzt ihren ganzen Mut zusammen und stellen im cafe vju ihre Werke erstmals der Öffentlichkeit vor. Anschließend geben sie den Besuchern Auskunft zur Entstehung ihres Plots. Sämtliche Kurzgeschichten der Schreibwerkstatt-Teilnehmer erscheinen Ende 2015 gebündelt in einem Buch.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.