Stau auf der A1

Ein Blick auf die Karte zeigt: Auf allen Hamburger Autobahnen wird gebaut. (Foto: pr)

An vier Wochenenden Baustelle Richtung Bremen – am 26. August gehts los

Sabine Langner, Wilhelmsburg – Die Fahrbahn auf der Autobahn A1 zwischen Norderelbbrücke und Stillhorn muss dringend erneuert werden. An vier Wochenenden wird daher auf der Fahrbahn in Richtung Bremen auf einer knapp vier Kilometer langen Strecke die Deckschicht erneuert. Betroffen ist auch ein Stück der Autobahn A 255. Los gehen die Bauarbeiten am Freitag, 26. August.

Auf die A7 auszuweichen, bringt zunächst nichts

Während der gesamten Bauzeit bleibt der Verkehr auf der A 1 in Richtung Lübeck unbeeinträchtigt. „Allerdings muss an den Bau-Wochenenden in Fahrtrichtung Bremen rund um das Autobahnkreuz Hamburg-Süd und dem Autobahndreieck Hamburg-Südost mit erheblichen Beeinträchtigungen gerechnet werden,“ heißt es aus der Wirtschaftsbehörde. Kleiner Trost für Pendler: Gebaut wird nur an den Wochenenden. Montags bis freitags haben Autofahrer in Richtung Bremen freie Fahrt.
Wer jetzt glaubt, man könne über die A7 ausweichen, hat zumindest Anfang September schlechte Karten. Die A 7-Autobahnbrücken Niendorfer Gehege und Wördemanns Weg werden abgerissen. Die A 7 wird dazu von Freitag, 9. September, um 22 Uhr, bis Montag, 12. September um 5 Uhr, zwischen der Anschlussstelle Stellingen und dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Eine weitere Wochenendsperrung an der A 7 erfolgt von Sonnabend, 17. September um 22 Uhr bis Sonntag, 18. September, um 9 Uhr zwischen den Anschlussstellen Schnelsen-Nord und Quickborn in beiden Richtungen.
Die Wirtschaftsbehörde rät, vor der Fahrt zu prüfen, welche Route auf Grund der aktuellen Verkehrslage befahrbar ist.

Info in Echtzeit:
Auf einer Straßenkarte, die sich in Echtzeit ändert, können sich Internetnutzer über die aktuelle Verkehrslage der Staustadt informieren.
❱❱ www.hamburg.de/verkehr-aktuell
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.