Mit analogen Grüßen

Foto: Alexander Trattler
Von Sabine Langner. Twitter, Instagram und What’s App sind out. Auf dem Dockville Festival vom 15. bis zum 17. August wird es auch in diesem Jahr wieder ein analoges Postamt geben. Grüße an Mutti können für zwei Euro auf eigens vom Stadtlichh-Magazin produzierten Postkarten in einer Holzbude geschrieben und verschickt werden. Jeweils von 13 bis 20 Uhr erwarten Menschen in amtlichen Postuniformen die Retro-Grüße-Schreiber. Natürlich werden die Karten auch anschließend zu einer echten Post gebracht, damit sie auch da ankommen, wo sie ankommen sollen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.