Entwurzelt und neu zusammengesetzt

„Tree“ heißt dieses Werk des kritischen chinesischen Künstlers Ai WeiWei: Es spiegelt die Zerrissenheit seiner Familie unter dem herrschenden politischen System Chinas wieder. Foto: Barbara Makowka
Gaby Pöpleu, Wilhelmsburg
Entwurzelt, zerteilt und neu zusammengesetzt – das Werk „Tree“ von Ai WeiWei ist ein Herzstück der Ausstellung „Der Baum als Kunstwerk“ vom 1. September bis zum 14. Januar im Wälderhaus Hamburg am Inselpark. Mit diesem Kunstwerk wollte der chinesische Künstler ein Symbol für seine Familie schaffen, die – wie viele andere – durch das politische System zerrissen wurde und neue Wurzeln schlagen musste.
In der Ausstellung werden Beziehungen zwischen Mensch und Natur dargestellt. Dabei dreht sich alles um das Thema Baum.
Die Exponate stammen durchweg von bekannten Künstlern: von Joseph Beuys, David Nash, Ai WeiWei, Michael Sailstorfer, Guiseppe Penone, Rikuo Ueda, Bryan Nash Gill, Donna Ong, Herbert Golser, Johannes Domenig, Mirko Zrinscak, Lois Wagner, Sam van Aken und Carl Andre.
Besonders spektakulär sind die Werke von Michael Sailstorfer und Rikuo Ueda. Sailstorfer trägt mit einem lebensgroßen Baum aus seiner Installation „Forst“ zur Ausstellung bei. Dieser hängt kopfüber von der Decke und wird von einem Motor gedreht. Sailstorfer weist damit auf verkehrte Umstände hin: Menschen berauben die Natur ihrer Kraft. Mit jeder Umdrehung erschlafft der Baum mehr, verliert Blätter und Äste. 
Das Werk von Ueda soll im Gegensatz dazu an die Kraft der Natur erinnern. In einer Installation setzt der Künstler die Bäume so ein, dass sie vom Wind bewegt selber Bilder malen.
„Wir haben bewusst Exponate ausgewählt, mit denen jeder etwas anfangen kann und wir freuen uns auf viele Diskussionen“, sagt Hartmut Eckert, Leiter des Wälderhauses. Das Haus entstand im Rahmen der Internationalen Bauausstellung IBA. Es wurde ökologisch gebaut und dort arbeiten auch Behinderte. Das Besondere: Hier befinden sich Tagungsräume, Restaurant, Hotel und ein Science Center mit Waldausstellung unter einem Dach.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.