Endlich fertig!

Jetzt soll der Verkehr auf der Veddel deutlich flüssiger fließen. Die Bauarbeiten haben rund 5,75 Millionen Euro gekostet. Foto: HPA/Martin Elsen

Veddel: Östliche Anbindung der Haupthafenroute freigegeben

Olaf Zimmermann, Veddel

Aufatmen auf der Veddel. 15 Monate wurde im Bereich Tunnelstraße gebuddelt, 35.500 Tonnen Material wurden ausgehoben – das entspricht 1.800 Lkw-Ladungen, rund 12.500 Quadratmeter Asphaltfläche neu hergestellt. Jetzt konnte die östliche Anbindung der Haupthafenroute freigegeben werden. Damit soll der Verkehr auf der Veddel, so versprechen die Planer, erheblich flüssiger werden.Die Verkehrsführung von und zur Autobahn 255, einem der meistbefahrenen Knotenpunkte im Hafen, wurde entzerrt und damit erheblich übersichtlicher. „Mit dieser Anbindung profitiert neben der Hafenwirtschaft auch die Bevölkerung auf der Veddel“, sagt Jens Meier, Chef von Hamburg Port Authority (HPA). „Besonders freue ich mich, dass die neue Straße deutlich früher als geplant fertiggestellt und trotz größeren Bauvolumen das Budget eingehalten wurde.“
Mit der Aufhebung des Freihafens und dem Rückbau des alten Zollamtes an der Tunnelstraße hatte sich die sich Möglichkeit eröffnet, die östliche Anbindung der Haupthafenroute an das Autobahn­netz zu verbessern.
Auch die traditionsreiche Veddeler Fischbratküche in der Tunnelstraße kann jetzt wieder problemlos erreicht werden.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Georg Sommer aus Wilhelmsburg | 06.08.2017 | 14:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.