Eine fotografische Reise von Mumbai bis Kanyakumari

Hamburg: Nordwandhalle | Erfolgreiche Ausstellungseröffnung

Am 29. Januar wurde die Ausstellung “Eine fotografische Reise von Mumbai bis Kanyakumari” des Musikers und Fotografen, Sönke Schulze, erfolgreich eröffnet.
Ab 19.00 Uhr kamen eine Vielzahl von Besuchern in die Räume der Nordwandhalle in Hamburg-Wilhelmsburg und ließen sich auf beeindruckende Bilder ein, die ein uns in vielerlei Hinsicht Fremdes und Unbekanntes dokumentieren. Ob nun Menschen, Landschaften, Ortschaften, Plätze oder Gegenstände… die meisten Bilder wirken in einer berührenden Art auf die Betrachter.

So gut wie niemand konnte es wohl bei einem vordergründigen Anschauen der Fotos bewenden lassen; denn sie verstricken das Sehen bis tief in die Falten der abgebildeten Männer und Frauen, ob sie nun schlafen, hart arbeiten oder in einer Türzarge verweilen, sie binden die Augen bis hinein in das Weiß der Zähne von lachenden Kindern auf den Müllhalden der Slums, oder die Betrachter werden durch die feinen Linien und Konturen des Grüns von Teeplantagen von einer eigenartig anmutenden Stille erfasst.

Wer sich bei indischen Klängen und Düften in eine andere, auf Bildern eindrucksvoll dokumentierte Welt entführen lassen will, sollte die Ausstellung, die am 5. Februar 2014 endet, unbedingt besuchen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.