Ein Spielplatz für Selbstversorger

Kostengünstig: Diese Sitzmöbel entstanden aus alten Paletten. Foto: pr

Minitopia: Berliner Verein „Alternation“ eröffnet Zentrum für Selbstversorger in ehemaliger LKW-Werkstatt

Gaby Pöpleu, Wilhelmsburg

Wie kann man in der Stadt unabhängig von Supermarkt, Geldautomat oder Stromnetz leben? Das ist die Frage, die die Mitglieder des Berliner Vereins „Alternation“ bewegt. Auf dem verwilderten Gelände einer früheren LKW-Werkstatt eröffnen die konsumkritischen Querdenker jetzt ihr „Minitopia“.
„Wir leben in einer Zeit wirtschaftlicher Unberechenbarkeit und doch verlassen wir uns darauf, dass der Geldautomat immer Bargeld ausgibt und die Regale der Supermärkte immer gefüllt sind“, sagt Stefanie Engelbrecht. Aber was tun, wenn das mal nicht funktioniert? Minitopia soll eine „Stadtfarm“ werden, eine Spielwiese, auf der man ausprobieren kann, was selbst beschafft und hergestellt werden kann.
Zusammen mit Katrin Schäfer hat Engelbrecht das Wilhelmsburger Projekt angestoßen, zog deshalb von Berlin wieder zurück an die Elbe.
Kann man sich die Herstellung von Lebensmitteln noch gut vorstellen – Stichwort „Urban Gardening“ oder „Gartenbau in der Stadt“ wird die Sache bei kosmetischen Produkten schon schwieriger, oder? Engelbrecht verweist auf vorhandene Ideen: „An der Schule Stübenhofer Weg gibt es zum Beispiel eine Schülerfirma für Naturkosmetik.“ So könne man aus Kaffeesatz auch ein wunderbares Körperpeeling herstellen, aus Paletten und anderem Altholz ließen sich Möbel oder Hoch-beete bauen. Andere Ideen: Das Vogelhaus aus Korken, die Brennessel als Salat.
Die Erfahrungen in Wilhelmsburg waren bisher durchweg positiv, sagt Engelbrecht. „Wir haben viele Holzspenden, Saatgut, sogar Werkzeuge und Mist als Dünger geschenkt bekommen. Kaufen mussten wir nur Nägel und Schrauben.“ Für die nächsten Monate ist der Start in den Gartenbau geplant. Workshops, Vorträge und Filme auch zu anderen Themen sollen folgen. Im Recycling-Atelier wird aus Holzresten und Müll Nützliches gebaut. Ab Sommer soll es auch darum gehen, wie man den Strom aus der Steckdose ersetzen kann.

Minitopia
Alternation e.V.
Georg-Wilhelm-Straße 322
E-Mail stevie@minitopia.de,
info@alternation.net
❱❱ www.minitopia.hamburg
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.