Ein Preis für die Wiederverwertung

„Bridge and Tunnel“ wird mit dem „Green Product Award“ in der
Kategorie „Office“ ausgezeichnet

WILHELMSBURG. Seit genau einem Jahr bringt das Label „Bridge and Tunnel“ professionelles Design und gesellschaftliches Engagement zusammen. Jetzt wurde das Unternehmen mit dem „Green Product Award“ in der Kategorie „Office“ ausgezeichnet.Bei Bridge and Tunnel im Veringhof 13 werden aus alten Stoffen und Reststoffen, die schon bei der Produktion entstehen, neue Produkte hergestellt, zum Beispiel Taschen oder Sweater. Prämiert wurde jetzt diese Aufbereitung von Altem, zum Beispiel alter Jeans, die sonst weggeworfen würden, in der „Kollektion #1“. Damit wird der Abfall verringert und positiver Nutzen daraus gezogen.
Außerdem wollen die beiden Gründerinnen Hanna Charlotte Erhorn und Konstanze Klotz ethisch einwandfrei produzieren. Das heißt: Sie lassen ihre Produkte nicht in Billiglohnländern herstellen, sondern schaffen faire Arbeitsplätze in Wilhelmsburg. Sie beschäftigen Frauen und Männer, die lange keinen Job finden konnten, aber handwerklich etwas können, und Geflüchtete, die erst vor kurze in Deutschland angekommen sind.
Der Green Product Award ist ein jährlich stattfindender, internationaler Wettbewerb für neue nachhaltige Produkte und Dienstleistungen. Unter dem Motto „How do we live tomorrow?“ („Wie leben wir morgen?“, Anm. d. Red.) wird der Wettbewerb seit 2013 ausgerichtet. Die Teilnehmer kommen inzwischen aus über 40 Ländern. PÖP
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.