Ehemaligen-Treffen der Jahrgänge 1992 und 2002 an der Nelson-Mandela-Schule

Klassenlehrer Haiko Kasat und seine "Ehemaligen" aus dem Abschlussjahrgang 2002 lassen Klassenreisen und Projektwochen Revue passieren
Hamburg: Nelson-Mandela-Schule | "Das müssen wir unbedingt wiederholen!", war die einhellige Meinung der Gäste, die vor 10 und vor 20 Jahren ihren Abschluss an Nelson-Mandela-Schule gemacht haben. Auch vom eisigen Winterwetter ließen sie sich nicht abhalten, ihre ehemaligen Mitschüler- und LehrerInnen zu treffen und in gemütlicher Runde über alte und neue Zeiten zu plaudern.

--------------------------------

Am Freitag, den 3.2.2012 hatte die Nelson-Mandela-Schule in Kirchdorf wieder mehrere Jahrgänge ehemaliger Schüler und Schülerinnen zu einem gemütlichen Treffen mit ihren früheren Lehrern eingeladen. In der Aula der Schule an der Neuenfelder Straße kamen diesmal die Klassen zusammen, die vor 10 oder vor 20 Jahren ihre Schulzeit beendet hatten.

Janina daCosta Fernandez verließ die Schule vor 10 Jahren mit dem Abitur in der Tasche und studierte danach Sozialökonomie. Ihre ältere Schwester Natalie machte das Abitur schon 5 Jahre vorher und absolvierte eine Ausbildung als Industrieelektronikerin. Die beiden Schwestern sind sich einig in ihren guten Erinnerungen an die Schulzeit: „Unsere Schule und die Lehrer haben uns ein gutes Rüstzeug für unseren späteren Weg mitgegeben – auch wenn wir ab und zu nicht einer Meinung mit ihnen waren.“

Besonders groß war die Freude, wenn auch die „Pauker“ von damals auftauchten und so mancher Schülerstreich noch einmal genüsslich erzählt wurde – diesmal natürlich ohne Eintrag ins Klassenbuch.

Kerim Candan verließ die Schule 2002 mit dem Realschulabschluss. Zusammen mit seinen ehemaligen Mitschülern und seinem Klassenlehrer Haiko Kasat erinnert er sich gerne an die Klassenreise in die Toskana und die tollen Projektwochen.

Gegen 22 Uhr ging das gemütliche Treffen zu Ende. Viele der Gäste setzten das Wiedersehen noch in verschiedenen Lokalitäten in Harburg fort und alle waren sich einig, dass man bis zum nächsten Treffen nicht wieder 10 Jahren warten wollte.


Walter Matern
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.