Der Nebel kommt

Drei Stunden nach Ende des Hagels lag ein großer Nebelschleier über Teilen von Wilhelmsburg. Fotos: grobelny
WILHELMSBURG. Für 90 Minuten hat am Sonntagnachmittag der Winter in Kirchdorf-Süd Einzug gehalten. Dächer, Straßen und Autos waren mit einer dicken Schicht aus Hagelkörnern überzogen. Wegen des Unwetters liefen zahlreiche Keller voll, die Feuerwehr war im Dauereinsatz. Mehrere Fußballspiele, unter anderem von Einigkeit Wilhelmsburg und von Pantheras Negras, mussten abgebrochen werden.
„Das Unwetter muss örtlich sehr begrenzt gewesen sein, denn Bekannte in fünf Kilometer Entfernung haben nur Donnergrollen gehört, aber sonst nichts weiter davon mitbekommen“, berichtete Karl Grobelny aus Kirchdorf. EW
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.