Ausstellung „Wilhelmsburg – Sydhavnen“

So sieht die junge Dänin Nickey Dahlerup den Kopenhagener Stadtteil Sydhavnen. Foto: pr
Die Metropolen Hamburg und Kopenhagen aus Sicht junger Menschen: Zwölf Jugendliche aus der Hansestadt und acht junge Dänen haben ihre Heimat mit Hilfe einer Fotokamera neu entdeckt. Ihre persönlichen Eindrücke und Kommentare werden ab Mittwoch, 25. September, bis Freitag, 20. Oktober, im Rahmen der Open-Air-Ausstellung „Wilhelmsburg – Sydhavnen“ in den Wallanlagen, Hols-tenwall, vom Hamburg Museum präsentiert.
Die Fotoausstellung wurde im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Hamburg Museum und dem Kobenhavns Museum durchgeführt. Die Jugendlichen aus Wilhelmsburg bekamen professionelle Unterstützung von dem Hamburger Fotografen Andreas Herzau. Die Teilnehmer aus dem Stadtteil Sydhavnen arbeiteten unter der Regie des Kopenhagener Stadtmuseums.
Die kreativen Ergebnisse dieser Kulturinitiative wurden zunächst in Kopenhagen auf dem Mozard Plads in Sydhavnen gezeigt, bevor sich jetzt auch die Hamburger daran erfreuen können. „Ich finde es klasse, dass wir im Rahmen der neuen Kulturkooperation zwischen Hamburg und Kopenhagen dieses Netzwerk schließen konnten“, freut sich Lisa Kosok, die Direktorin des Hamburg Museums.
Weitere Informationen zum Blog und Film unter www.wir sindwilhelmsburg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.