Neuer Grenzwert für Blei im Wasser

Seit dem 1. Dezember gilt ein neuer Grenzwert für Blei im Trinkwasser. Statt bisher 25 Mikrogramm sind dann nur noch zehn Mikrogramm Blei pro Liter erlaubt. „Werden noch Bleirohre als Trinkwasserleitungen im Haus benutzt, kann dieser Grenzwert kaum eingehalten werden. Mieter sollten ihren Vermieter deshalb auffordern, die Bleibelastung zu überprüfen und zu erklären, dass die neuen Grenzwerte tatsächlich beachtet werden“, empfiehlt der Mieterverein zu Hamburg. Sprechstunden in Wilhelmsburg finden jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr im Deichhaus, Vogelhüttendeich 55, statt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.