Investition in die Zukunft

Die Aurubis AG begrüßte ihre neuen Azubis im Rahmen einer Feierstunde. Foto: pr

Aurubis startet mit 75 Azubis und Praktikanten ins neue Ausbildungsjahr

Marielle Tiemann, Veddel
Beim Kupferhersteller Aurubis sind 75 Auszubildende und Praktikanten ins Berufsleben gestartet. Das Unternehmen zählt zu den größten industriellen Ausbildungsbetrieben in Hamburg.Auch in diesem Jahr war Bürgermeister Olaf Scholz bei der Begrüßung der Azubis dabei. In seiner Rede wies er darauf hin, wie wichtig Kupfer für die Industrie der Zukunft sein wird: „Ohne Kupfer ist ‘Industrie 4.0’ nicht vorstellbar.“
Das Ausbildungsangebot bei Aurubis ist breit gefächert. Schulabgänger können dort verschiedene Berufe lernen, vom Industriemechaniker oder Verfahrensmechaniker über kaufmännische Berufe bis hin zum Mechatroniker oder Werkfeuerwehrmann. Zudem werden duale Studiengänge angeboten, bei denen die Studenten auch gleich die berufliche Praxis kennenlernen.
In den nächsten Monaten startet außerdem der Bau eines neuen Ausbildungs- und Innovationszentrums auf dem Hamburger Werksgelände.
Die Kosten dafür werden im zweistelligen Millionenbereich liegen, für Aurubis eine sinnvolle „Investition in die Zukunft“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.