Groß-Sand: Gefäßsprechstunde

Rauchen, Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte, Diabetes und Bewegungsmangel wirken sich auf die Gesundheit des Menschen nachteilig aus. So sterben jährlich etwa 6.000 bis 10.000 Menschen in Deutschland durch das Platzen der Bauchschlagader. Auch Raucherbeine gehören zu den Folgen von Gefäßveränderungen und müssen ohne rechtzeitige Behandlung manchmal sogar amputiert werden. Das Krankenhaus Groß Sand, Groß Sand 3, bietet jeden Mittwoch ab 8.30 Uhr eine Gefäßsprechstunde an, um gemeinsam mit den Patienten zu klären, welche Therapiekonzepte am erfolgversprechendsten sind. Anmeldung: Telefon 75 20 52 25.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.