Kommandeur Landeskommando erhält hohen US-Orden

US-Botschafter John B. Emerson (l.) verleiht Kapitän zur See Michael Setzer den "Legion of Merit".

Der US-Botschafter in Deutschland, John B. Emerson, verleiht Kapitän zur See Michael Setzer im US-Generalkonsulat an der Alster den "Legion of Merit"

US-Botschafter John B. Emerson und Generalkonsulin Nancy Corbett haben gestern den Orden im US-Generalkonsulat im Beisein hochrangiger Gäste an Kapitän zur See Michael Setzer (59 Jahre alt), Kommandeur Landeskommando Hamburg, verliehen.
Botschafter Emerson ging in seiner ausführlichen Laudatio auf Setzers hervorzuhebende Verdienste als Marine- und stellvertretender Verteidigungsattaché an der Deutschen Botschaft in Washington D.C., von Juli 2011 bis September 2014, ein. Die Gäste aus Politik, Militär und dem konsularischem Korps zeigten sich beeindruckt von den aufgezeigten Leistungen des Marineoffiziers. Emerson würdigte in besonderem Maße Setzers Einsatz und Engagement als Präsident des Verbandes der Marineattachés in Washington D.C., dem nicht nur US-Amerikaner, sondern auch über 170 ausländische Marineattachés angehören. „Dieses Forum hat sich, unter der Führung von Kapitän Setzer, auf hohem internationalen Niveau durch zahlreiche Veranstaltungen um die gute Zusammenarbeit auf allen Ebenen der Marine besonders verdient gemacht“, so Emerson. Nicht unerwähnt blieben auch Setzers Verdienste bei der erstmaligen Einbindung einer deutschen Fregatte, der „FGS Hamburg“ (F-220), im Zusammenwirken mit einem US-Flugzeugträger bei ihrem unter US-Kommando geführten Einsatz im Arabischen Meer 2013.
Hinter einem engagierten Offizier, wie Setzer, mit einem hohen zeitintensiven Auftrag steht oft die Familie, die dieses mit trägt. Deshalb bedankte er sich an diesem besonderen Abend bei Ehefrau Gabriele Setzer und auch Tochter Mareike, denn „eigentlich gehört euch die Hälfte dieses Ordens – nur trage ich die Uniform“.

„Legion of Merit“ ist ein hoher militärischer Orden, der auch an ausländische Offiziere und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen wird. Er wurde am 20. Juli 1942 durch den Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika gestiftet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.