Straßenfest in Hoheluft zugunsten warmer Kindermahlzeiten

Teamwork Hamburg und Taverna Akropolis organisieren am 1. September rund um den Eppendorfer Weg 159 ein Fest mit Profi-Make-up, Musik, Straßenclown, Kinderzirkus, Teakwondo, brasilianischem Kampftanz Capoeira, Bauchtanz und vielen Kinder-Attraktionen in fünf Zelten. Die Erlöse gehen an die Hamburger Stiftung Mittagskinder. Das Fest geht von 12.00 bis 18.00 Uhr.

Als das Team von Teamwork Hamburg vor gut sechs Wochen mit einer Idee bei der Taverna Akropolis nebenan anklopfte, ging es zunächst nur um ein Nachbarschafts-Fest. Inzwischen hat sich die Idee zu einer Initiative für einen guten Zweck entwickelt:
In fünf Zelten werden am 1. September zwischen 12.00 und 18. 00 Uhr zahlreiche Künstler und noch mehr Freiwillige Helfer ein abwechslungsreiches Programm bieten mit griechischen Köstlichkeiten, Beauty-Behandlungen, Musik und spannenden Attraktionen für Kinder und Erwachsene. Sämtliche Erlöse aus dem Straßenfest kommen der Hamburger Stiftung Mittagskinder zugute.

Die Stiftung Mittagskinder ist Träger zweier Betreuungsprojekte in den Hamburger Stadtteilen Kirchdorf-Süd und Neuwiedenthal, die als soziale Brennpunkte gelten. In ihren beiden "Kindertreffs" werden mehr als 200 sozial benachteiligte Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren unentgeltlich mit gesunden Mahlzeiten versorgt und von Fachkräften sozialpädagogisch betreut.

Kaum stand das grobe Konzept für die Straßenfest-Initiative, fanden sich auch immer mehr zahlreiche Unterstützer der Idee. Der Vermieter stimmte zu, Firmen stellen Zelte und Equipment zur Verfügung, das Bezirksamt erteile die Genehmigung zum Fest, das zuständige Polizeirevier in der Troplowitzstraße war unterstützend zur Stelle und zahlreiche große und kleine Künstler haben ihre Teilnahme zugesagt. Auch die Stiftung Mittagskinder wird mit einem kleinen Stand auf dem Fest zu Gast sein.

Das Programm in 5 Zelten

Im „Beauty-Zelt“ steht das Teamwork-Team mit Visagistinnen u.a. für Make-up, Handmassagen und Schmink-Tipps vom Profi bereit.
Das „Gourmet-Zelt“ bietet Köstlichkeiten aus der Küche der Taverna-Akropolis.
Für Kinder gibt es malen, spielen oder basteln im „Kinder-Zelt“. Wer will kann sich dort auch eine Einführung in die Manga-Malerei geben lassen oder sich von einer Visagistin in verschiedene Tiere, Prinzessinnen oder Piraten verwandeln lassen.
Unterschiedlichste Sounds gibt es im „Musik-Zelt“: hier spielt unter anderem der bekannte Kindergospelchor-Musiker Toto Lightman auf, werden griechische Klänge erklingen oder improvisieren Susi und Serena vierhändig am Piano. Abgerundet wird das musikalische Programm durch rüstigen Rock von Kalles Rentnerbänd. Im „Event-Zelt“ schließlich tritt der Kinderzirkus Rotznasen auf, gibt es eine Taekwondo-Performance, einen Capoeira-Workshop (brasilianischer Kampftanz) und Bauchtanz von Suna.

Schon jetzt regt sich auch bei vielen anderen Geschäftsleuten im Eppendorfer Weg großes Interesse an der Straßenfest-Initiative. Und so ist es die Hoffnung der Initiatoren, dass das Fest für einen guten Zweck sich zu einer festen Institution in Hoheluft entwickelt und Jahr für Jahr mehr Geschäfte, Cafés und Restaurants mitmachen, um immer wieder Bedürftige in der Hansestadt zu unterstützen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.