Nach nervösem Auftakt geht es am Sonnabend gegen Berlin

Lucy Charuk wurde beim Auftakt in Suhl zur „wervollsten Spielerin“ gewählt.
Hamburg: CU Arena |

Volleyball: Erstes Heimspiel des VT Aurubis in der CU Arena

Horst Baumann. Das hatten sich die Gäste aus Neugraben anders vorgestellt: Die Bundesliga-Volleyballerinnen des VT Aurubis Hamburg verloren das erste Saisonspiel bei den VolleyStars Thüringen nach 107 Spielminuten mit 1:3 (22:25, 25:23, 17:25, 21:25). Trotz guten Starts in die Partie konnten die Hamburgerinnen die Saisonauftaktnervosität nicht gänzlich ablegen.
Das Ziel, aus einer sicheren Annahme zu agieren und die Gastgeberinnen unter Druck zu setzen ging in der gewünschten Form nicht über die gesamte Spielzeit auf. Dabei reichten die Annahmewerte heute durchaus am die vielen Trainingssequenzen und Trainingsspiele heran. Im Zuspiel war Veronika „Vroni“ Kettenbach, die heute die angeschlagene Jennifer Lundquist ersetzen musste, dennoch überwiegend auf ihre Schnellangreiferinnen in der Mitte angewiesen. Ihre Mitspielerinnen, die über außen oder Diagonal angegriffen haben, konnten die Last der Verantwortung nicht von der Mitte abnehmen.
Trainer Dirk Sauermann fasste das Geschehen nach dem Spiel wie folgt zusammen: „Ich habe viele gute Ansätze gesehen, musste aber auch feststellen, dass uns vor allem in den ersten beiden Sätzen die Konstanz fehlte um Führungen ins Ziel zu bringen oder auszubauen. Dieses Spiel müssen wir nun abschütteln und auf unserem Weg weiter machen.“
Schon heute gibt es Gelegenheit, es besser zu machen: Am heutigen Sonnabend, 25. Oktober, steigt um 18 Uhr das erste Heimspiel der neuen Saison in der CU Arena, Am Johannisland 2-4. Gegner ist der VC Olympia Berlin.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.