Stadtteilschule Süderelbe beteiligt sich mit einem Sponsorenlauf an bundesweiter Unicef-Aktion

Wann? 27.08.2012 09:00 Uhr bis 27.08.2012 11:30 Uhr

Wo? Stadtteilschule Süderelbe , Neumoorstück 1, 21147 Hamburg DE
Hamburg: Stadtteilschule Süderelbe | Rund 900 Schüler und Lehrer werden sich am Montag, den 27. August zweieinhalb Stunden lang mächtig ins Zeug legen, um möglichst viele Kilometer zu laufen.
Jeder gelaufene Kilometer erhöht die Summe, die von den Sponsoren gespendet wird und für den Bau von Schulen in Afrika verwendet werden soll, sowie für eine Spende an die Hamburger Tafel.

In den Ländern südlich der Sahara geht jedes dritte Kind nicht in die Schule.

UNICEF und die Nelson-Mandela-Stiftung haben deshalb das Projekt „Schulen für Afrika“ ins Leben gerufen, um den ärmsten und am stärksten benachteiligten Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen. In Angola, Malawi, Simbabwe, Ruanda und Südafrika baut UNICEF einfache Schulen oder setzt sie wieder instand. Die Kinder erhalten Hefte, Stifte und Schulmaterial. Lehrer werden aus- sowie weitergebildet. Voraussetzung dafür ist, dass die Dörfer und Gemeinden selbst mithelfen und Verantwortung für ihre Schulen übernehmen.

Schulbildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben ohne Armut und Krankheit. Für den diesjährigen Lauf hat sich die Stadtteilschule Süderelbe entschieden auch der Hamburger Tafel zu helfen, die sich für Obdachlose in Hamburg einsetzt. Hierfür werden wir ein Viertel des Gewinns an die Hamburger Tafel spenden.

Kein Kind soll im Abseits stehen. Nach den großen Erfolgen der letzten beiden Jahre, wo wir über 7500 Euro an Spenden weitergeben konnten, freuen wir uns, dass wir mit unserem Benefizlauf wieder eine Brücke zu den Kindern in Afrika schlagen können und sind stolz darauf, dass unsere Schüler sich so engagieren.

Wie von UNICEF vorgesehen, kommen 50% des Erlöses dem UNICEF-Bildungsprojekt „Schulen für Afrika“ zugute. 25% erhält unser Schulverein der Stadtteilschule Süderelbe zur Finanzierung seiner sozialen Projekte in der Schule. Die restlichen 25% möchten wir der Hamburger Tafel spenden.

Schülerinnen und Schüler freuen sich über Sponsoren, die bereit sind das sportliche Engagement der Schüler mit einer Spende zu honorieren.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.