Wir suchen Ihre Schnappschüsse!

Schonmal bemerkt, wie viele halbnackte Frauen in der Stadt rumhängen?

Gewinnspiel für Bürgerreporter auf www.elbe-wochenblatt.de -
unter allen Teilnehmer wird ein iPad verlost

Es hat sich längst herumgesprochen: Aktuelle Informationen aus den Hamburger Stadtteilen findet man im Internet auf www.elbe-wochenblatt.de. Elbe-Wochenblatt-Leser könnnen sich als Bürgerreporter registrieren lassen und selbst Artikel und Fotos einstellen. Mitmachen ist ganz einfach. Für Bürgerreporter starten wir jetzt einen Fotowettbewerb. Unter allen Teilnehmern wird ein iPad verlost.
Manchmal stößt man auf Kurioses, das von den meisten Leuten übersehen wird: das völlig überwachsene Straßenschild an der Ecke. Das kleine Beet, das mitten zwischen Fahrspuren gehegt und gepflegt wird. Die misslungene Frisur der Frau, die vor einem hergeht. Das falsche Deutsch im Schaufenster. Zwei Verkehrsschilder, die sich total widersprechen. Die Taube, die sich mit einem viel zu großen Stück Brot abmüht. Die Baustelle, an der sich rein gar nichts tut.
Ist es besonders lustig? Besonders ärgerlich? Besonders schön? Egal - es muss Ihnen nur seltsam vorkommen: Kamera raus, Schnappschuss machen! Und mit ein paar erklärenden Worten auf www.elbe-wochen blatt.de hochladen - gern in möglichst hoher Auflösung. Bitte als Stichwort „Fotowettbewerb“ angeben. Die Fotoaktion läuft bis zum 9. Mai. EW

Anmelden dauert nur fünf Minuten
Um beim Fotowettbwerb mitzumachen, gehen Sie einfach online
auf die Seite www.elbe-wochenblatt.de. Dort klicken Sie auf der Startseite auf Registrieren. Nur wenige Angaben sind nötig: Name, Postleitzahl, E-Mail-Adresse und Passwort. Schon kann es losgehen. Der Vorgang dauert keine fünf Minuten. Jetzt kann man bereits das erste Foto einstellen. Erst auf „Beitrag erstellen“ klicken, dann auf „Schnappschuss“ , ein Foto auswählen, kurz erklären, was auf dem Bild zu sehen ist, speichern - fertig.
Auch wenn für die Darstellung im Internet kleinere Dateien
ausreichen: Stellen Sie die Fotos bitte in möglichst hoher
Auflösung ein. Nur dann ist es möglich, sie unter Umständen
auch in der Zeitung abzudrucken.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.