Zwei Siege beim Deutschland-Cup

Reza Abbasian (HNT, M.) zeigte beim Deutschland-Cup was er kann. Das reichte, um sich gegen sämtliche Konkurrenten durchzusetzen. Foto: pr

Turnen: HNT-Athleten können auch auf nationaler Ebene mithalten

Von Rainer Ponik.
Dass die Kunstturner der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT)in Hamburg und Umgebung das Maß aller Dinge sind, ist weitreichend bekannt. Am vergangenen Wochenende zeigten sie nun aber auch beim Deutschland-Pokal im bayrischen Hösbach, dass sie sie auch vor nationaler Konkurrenz nicht zu verstecken brauchen.
Rund einhundert Turner aus dem ganzen Bundesgebiet waren am Start, darunter auch sieben Nachwuchsturner von der HNT. Vor allem Daniel Charcenko drehte mächtig auf. In der Altersklasse der Zwölf- bis Dreizehnjährigen konnte ihm keiner das Wasser reichen. An vier Geräten erturnte er sich einen satten Vorsprung und siegte mit einem Abstand von fast zwei vollen Wertungspunkten.
Es blieb nicht der einzige Sieg eines Hausbruch-Neugrabeners. Bei den Männern setzte sich Reza Abbasian gegen 20 Konkurrenten durch. Den entscheidenden Vorsprung turnte er am Boden heraus.
Die Mannschaftskameraden Selim Özsahin, Christian Kühne, Anton Nippe, Noah Winkler und Lennart Paasch verpassten zwar den Sprung auf das Siegerpodest, doch auch sie bewiesen durch viele Leistungssteigerungen, wie viel turnerisches Potential noch in ihnen steckt. Cheftrainer Helmut Ziechner zeigte sich beeindruckt: „Dass wir hier gleich zwei erste Plätze belegen, habe ich so nicht erwartet“, freute sich der „Boss“ über die hervorragenden Leistungen seiner Schützlinge.
„Diese Erfolge sind eine Bestätigung dafür, dass sich die HNT mit ihrer intensiven Trainingsarbeit und dem kameradschaftlichen Miteinander auf einem vielversprechenden Erfolgskurs befindet“, ist Pressesprecher Wilfried Eggers sicher.
Bei der HNT bemüht man sich indes darum, die Trainingsbedingungen – beispielweise durch die Anschaffung einer Schnitzelgrube - weiter zu verbessern.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.