Zwei Haie träumen von der Europameisterschaft

Konzentriert fliegt Erwin Nkemazon dem Korb entgegen. Am vergangenen Wochenende nahm der U16-Junior der Harburg Sharks an einem Lehrgang der Jugend-Nationalmannschaft teil. Foto: pr

Basketball: U16-Bundestrainer beruft Sharks in den U40-Kader

Von Rainer Ponik.
Das Nachwuchs-Basketball-Bundesligateam der Harburg Sharks muss in der höchsten deutschen Spielklasse weiter kräftig Lehrgeld zahlen. Im letzten Heimspiel vor der Weihnachtspause unterlagen die Schützlinge von Trainer Johannes Knabe der Basketball-Akademie Weser-Ems mit 51:60-Punkten.
Bis zur Halbzeit führten die Hausherren in der Hittfelder Sporthalle am Peperdieksberg noch mit 33:27-Punkten. Bis zum Ende des dritten Viertel konnten die BBA Weser-Ems dann aber schon knapp mit 45:44 in Führung gehen. Im letzten Spielabschnitt bewiesen die Gäste Nervenstärke. Vor allem Tim Thormann, der insgesamt 22 Punkte erzielte, bekam die Defense der Sharks nicht in den Griff. So kassierte die U19 im achten Saisonspiel bereits ihre siebte Niederlage und belegt weiter den vorletzten Tabellenplatz. Beste Korbschützen der Sharks waren Kristoffer von der Ohe (12) und Fabian Kleveman (10).
Für positive Schlagzeilen sorgen dagegen zwei Spieler aus dem Jugend-Bundesligateam der Sharks. Center Erwin Nkemazon und Topscorer Noel Okona sind am vergangenen Wochenende zusammen mit 40 weiteren Spielern aus ganz Deutschland zur Teilnahme an einem U16-Lehrgang des Deutschen Basketball Bundes in das Leistungszentrum nach Kienbaum eingeladen worden. Beide stehen schon seit einem Jahr auf dem Notizblock von Bundestrainer Harald Stein.
Während Noel Okona seine Teilnahme aufgrund einer Verletzung absagen musste, konnte Erwin Nkemazon unter den Augen des Deutschen Trainerstabes auf sich aufmerksam machen. „Ich glaube daran, dass Erwin diese Chance nutzen kann, sich einen Platz im 24er-Förderkader zu sichern“, sagt Sharks-Coach Lars Mittwollen, der mit seinem U16-Team zurzeit souveräner Tabellenführer der Vorrundengruppe Nordost ist.
Vielleicht wird der Traum von der Teilnahme an der U16-Europameisterschaft, die 2013 in Slowenien ausgetragen wird, für mindestens einen „Hai“ dann wirklich wahr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.