Zum Saisonstart ein Lokalderby

Fischbeks Dennis Schoof will mit seiner Mannschaft in der neuen Hamburg-Liga-Saison einen Spitzenplatz anstreben. Foto: rp

Handball: TV Fischbek hat sich verstärkt - Spitzenplatz angepeilt

Von Rainer Ponik. Hamburg-Süd.
Wenn in Hamburgs stärkster Spielklasse zwölf Vereine in zehn Tagen in die neue Handball-Spielzeit starten, sind auch zwei Mannschaften aus dem Herrenteams Süden dabei. Während Aufsteiger SG Wilhelmsburg mit dem Klassenerhalt zufrieden wäre, hat sich der TV Fischbek höhere Ziele gesetzt. Nachdem die Schützlinge vom Trainer Roman Judycki die vergangene Spielzeit auf Rang 4 abschlossen, wollen sie auch in der kommenden Serie wieder „oben mitspielen“, wie es TVF-Manager Jens Kabuse formuliert.
Den Fischbekern ist einiges zuzutrauen, denn mit Aleksej Kiselev vom Drittligisten SV Beckdorf, Matthias Steinkamp (zuletzt TSV Altenholz), Philipp Köhler (ATSV Stockelsdorf) und Rückkehrer Tim Stockhausen (nach Auslandsaufenthalt wieder im Team) hat sich der TVF sehr gut verstärkt. „Matthias, Tim und Aleksej werden uns im Rückraum variabler machen, Philipp am Kreis für Unruhe sorgen“, ist Jens Kabuse sicher. Weil der TVF sämtliche Leistungsträger halten konnte und der ehemalige polnische Nationalspieler Roman Judycki gern mal zum Spielertrainer mutiert, ist Optimismus durchaus angebracht.
Als Titelfavoriten gelten allerdings die Oberligaabsteiger HG Hamburg-Barmbek und HT Norderstedt. „Es kann losgehen!“, freut sich nicht nur TVF-Keeper Sven Tobuschat auf das erste Saisonspiel, in dem man am 7.September um 18 Uhr in der Sporthalle Dratelnstraße ausgerechnet auf den Lokalrivalen SG Wilhelmsburg trifft.
Dort gibt es ein Wiedersehen mit Ex-Torhüter Florian Kessenich, der jetzt für die SGW Tore verhindert. „Nachbarschaftschaftsduelle haben zwar oft ihren eigenen Charakter, aber wir trotzdem den Anspruch, dieses Spiel gegen den Aufsteiger zu gewinnen“, hofft Jens Kabuse auf einen erfolgreichen Saisonstart. Bis auf Linksaußen Marius Kabuse, der nach einer Verletzung noch vier Wochen pausieren muss und Rechtsaußen Marek Struss (Kreuzbandriss), sind alle Spieler einsatzbereit.
Besetzungsprobleme gibt es dagegen im Nachwuchsbereich, wo der TVF für die männliche A- und B-Jugend jeweils noch einen Torwart sucht. Wer Interesse hat, kann sich an Joerg.Muche@TV-Fischbek wenden.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.