Zehn Tore von Marius Kabuse

Marius Kabuse lässt sich auch von zwei Halstenbekern nicht am Torabschluss hindern. Foto: rp

Handball: TV Fischbek besiegt Halstenbek 35:28

Von Rainer Ponik.
Nach fünf Spielen ohne Sieg hatten die Hamburg-Liga-Handballer des TV Fischbek endlich wieder Grund zum Feiern. Im Heimspiel gegen die Halstenbeker Turnerschaft kam der TVF vor 160 Zuschauern in der Süderelbe-Arena zu einem verdienten 35:28-Erfolg.
Nach ausgeglichener Anfangsphase zogen die Gastgeber zur Mitte der ersten Halbzeit binnen acht Minuten von 7:7 auf 14:8 davon und legten so den Grundstein zum Sieg. Vor allem Marius Kabuse, der insgesamt zehn Tore erzielte, war oft nur durch Fouls zu stoppen. „Das hat mir bisher ganz gut gefallen“, lobte TVF-Coach Roman Judycki seine Schützlinge.
Nach dem Seitenwechsel ließ die Konzentration in der Abwehrarbeit allerdings rapide nach, sodass die Gäste relativ einfach zu weiteren Toren kamen. Gut, dass Fischbek wenigstens in der Offensive weiter Vollgas gab und den Gegner so auf Distanz halten konnte.
Vor allem Marius Kabuse brachte die Gäste mit seinen blitzschnellen Aktionen schier zur Verzweiflung. Der quirlige Fischbeker verwandelte fünf Siebenmeter sicher und zählte mit insgesamt zehn Toren neben Jan Niklas Kessler (6) und Dustin Mühe (5) zu den erfolgreichsten Torschützen seines Teams.
„Mir hat heute vor allem das Rückzugsverhalten meiner Spieler gut gefallen“, freute sich Roman Judycki über die Art und Weise wie gegnerische Tempogegenstöße häufig schon frühzeitig verhindert wurden. „Wenn es uns nun noch gelingen würde, über die gesamte Spielzeit mehr Konstanz zu zeigen, wäre ich für´s Erste zufrieden“, hofft der Fischbeker Coach, der das Team erst vor drei Monaten übernommen hat. Durch den klaren Sieg verbesserte sich der TVF (8:8-Punkte) von Rang 8 auf Platz 5. Am kommenden Sonnabend muss die Mannschaft nun erstmal beim Norderstedter SV antreten.
Die Fischbeker Damen, die ebenfalls in Hamburgs stärkster Spielklasse zuhause sind, mussten sich den Halstenbekerinnen indes mit 24:28 geschlagen geben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.