Türksport einsam an der Spitze

Saifeddine Zitouni (l.) hatte mit seinem Team GWH II Pause. Die Partie gegen Buxtehude II fiel aus. Foto: Lucks

Fußball-Kreisliga: Vorsprung auf den Zweiten Altenwerder II beträgt bereits acht Punkte

Von Waldemar Düse.
Nach dem 8. Spieltag deutet in der Fußball-Kreisliga alles darauf hin, dass der Kampf um die Meisterschaft ein einsamer werden wird: Türksport gegen sich selbst. Zwar fiel der 2:1-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten Buchholz 08 II denkbar knapp aus, aber der Spitzenreiter bleibt weiterhin verlustpunktfrei. Der Vorsprung auf den neuen Tabellenzweiten Altenwerder II beträgt nun bereits acht Punkte.
Dem FTSV II scheint der Urlaub seines Trainer Muharrem Tan gut zu bekommen: Das 2:1 beim HTB II war nach dem 7:0 der Vorwoche gegen den SV Wilhelmsburg II bereits der zweite „Dreier“ ohne den Coach an der Seitenlinie.
Unter Co-Trainer Burcay Sati gestaltete sich die Angelegenheit auf der Jahnhöhe sehr spannend: Zunächst hatte der erst drei Minuten zuvor eingewechselte Sebastian Bassen das 1:0 für den FTSV II erzielt und Edward Cichy per Foulelfmeter ausgeglichen. Erst in der 90.Minute schaffte Patrick Holst dann das erlösende 2:1.
Der SVW II hat dagegen eine eindrucksvolle Serie hingelegt, auf die er wohl gerne verzichtet hätte: Das 3:5 gegen den Vierten FC Zaza war bereits die vierte Niederlage in Folge. Begonnen hatten sie die Spielzeit mit vier Siegen hintereinander. Die Tore von Sebastian Büchler und Maik Klein (2) reichten nicht.
Durch seinen 2:0-Auswärtssieg beim TSV Neuland hat auch Este 06/70 II als letztes Team der Staffel seinen ersten Saisonsieg geschafft. Danny Linek und Leonard Nunez sorgten für die ersten Punkte. Für die Neuenfelder sind damit auch wieder der HSC II (2:4 bei Mesopotamien) und Rönneburg (0:1 gegen Moorburg) in Reichweite gekommen.
In der Staffel 4 schaffte Vorwärts Ost durch sein 5:1 gegen den ASV II einen kleinen Befreiungsschlag. Auffälligster Akteur war der dreifache Torschütze Benjamin Wiegand. Murat Kökcü und Giovanni Weiß trafen ebenfalls.
Ein Treffer von Muhammed Baydur reichte dagegen für Rot Weiss nicht, um bei Polonia eine 1:2-Niederlage zu verhindern.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.