Türkiye siegt im Wilhelmsburg-Derby

Türkiyes Stürmer Bilal Yildiz bekam von Klaus Klock in den Schlussminuten die Chance, ein wenig Spielpraxis zu sammeln. Foto: rp

Fußball-Landesliga: Klock-Team lässt SVW beim 3:0 keine Chance

Von Rainer Ponik.
Im mit Spannung erwarteten Wilhelmsburger Landesliga-Derby zwischen dem FC Türkiye und Aufsteiger SV Wilhelmsburg wurde der Tabellendritte seiner Favoritenrolle gerecht und siegte verdient mit 3:0.
Als SVW-Keeper Karsten Klindworth einen Schuss von Erdinc Örün nicht halten konnte, brachte Tahsin Yilmaz seine Farben aus kurzer Distanz mit 1:0 in Führung. Zehn Minuten erhöhte Umut Yildiz nach einer Flanke von Erdinc Örün per Kopf auf 2:0. Trotzdem gab das SVW-Team von Spielertrainer Peter Lascheit nicht auf. Am Ende traf aber nur noch Türkiyes Torjäger Sascha de la Cuesta, der seinen 19. Saisontreffer erzielte.
„Das Spiel hätte gut und gerne auch 9:3 ausgehen können“, zog FCT-Manager Klaus Klock, der die Mannschaft nach dem Abgang von Trainer Theodore Fici noch mindestens bis zur Winterpause weiter coachen wird, eine kurze Bilanz. Das Spielergebnis sorgte nicht nur bei Klaus Klock, der seine Elf nach einer schwachen Vorstellung im vorherigen Heimspiel gegen Aufsteiger Altengamme (2:5) mit deutlicher Kritik wachgerüttelt hatte, für gute Laune. „Heute hat jeder für jeden gekämpft“, freute Klock.
Auf Seiten des SV Wilhelmsburg gab es dagegen nur traurige Gesichter. Die Lascheit-Elf blieb zum siebten Mal in Folge sieglos und konnte dabei nur zwei von 21 Punkten sammeln. Das Team vom Vogelhüttendeich trennt mittlerweile nur noch ein Punkt von einem Abstiegsplatz. „Das macht uns aber keine Angst, denn die Saison ist ja noch lang“, hofft Linksverteidiger Michel Kopmann auf baldige Erfolgserlebnisse.
Sorgen macht allerdings die schwache Torausbeute. In den letzten sieben Spielen gelangen der schwächsten Offensive der Liga nur drei Treffer. Die Hoffnungen ruhen unter anderem auf Vasco Zawada, der dem SVW nach auskurierter Verletzung am kommenden Sonntag (14.00 Uhr, Gammer Weg) im Auswärtsspiel beim SV Altengamme wohl wieder zur Verfügung stehen wird.
Auf den FC Türkiye wartet am Sonntag hingegen bereits das nächste Derby. Um 14 Uhr muss der FCT dann nämlich beim FTSV Altenwerder antreten. Das Spiel wird um 14 Uhr auf den neuen Kunstrasenplatz am Jägerhof 1a angepfiffen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.